Rémérangles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rémérangles
Rémérangles (Frankreich)
Rémérangles
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Mouy
Gemeindeverband Beauvaisis
Koordinaten 49° 27′ N, 2° 17′ OKoordinaten: 49° 27′ N, 2° 17′ O
Höhe 77–121 m
Fläche 8,20 km2
Einwohner 216 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 60510
INSEE-Code

Die Kirche Notre-Dame

Rémérangles ist eine französische Gemeinde mit 216 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil des Kantons Mouy.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rémérangles liegt in einer fruchtbaren Ebene rund 15 Kilometer östlich von Beauvais und 5,5 Kilometer nordöstlich von Bresles. Im Ostteil des Gemeindegebiets stehen zahlreiche Windkraftanlagen, die sich über die Gemeindegrenze hinaus bis in die Nachbargemeinde Litz erstrecken.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
160 154 161 190 223 224 232 221

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Hubert Proot.

Die Mairie

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flurkreuz
  • Kirche Notre-Dame mit romanischer Fassade, deren zweiter Patron der Hl. Gangolf ist, seit 1927 als Monument historique eingetragen[1]
  • Haus aus dem 15. Jahrhundert in der Hauptstraße
  • Flurkreuz im Süden des Orts

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eglise in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rémérangles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien