Río Baker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Baker
Río Baker 2005

Río Baker 2005

Daten
Lage Región de Aysén (Chile)
Flusssystem Río Baker
Ursprung Lago Bertrand
47° 1′ 24″ S, 72° 49′ 47″ W
Quellhöhe 200 m[1]
Mündung in der Kommune Tortel in den Golf von Penas (Pazifik)Koordinaten: 47° 47′ 29″ S, 73° 34′ 4″ W
47° 47′ 29″ S, 73° 34′ 4″ W
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 200 m
Länge 170 km[1]
Einzugsgebiet 26.726 km²[1]
Abfluss[1] MQ
576 m³/s
Linke Nebenflüsse Río Cochrane
Kleinstädte Cochrane
Einwohner im Einzugsgebiet ca. 5000

Der Río Baker ist ein Fluss in der Region Aisén im chilenischen Teil Patagoniens. Es ist Chiles Fluss mit der höchsten Wasserführung.

Río Baker entsteht aus dem Abfluss des Lago Bertrand, der wiederum über ein kurzes Verbindungsstück (La Pasarela genannt) vom Abfluss des Lago General Carrera gespeist wird.

Der Fluss verläuft südöstlich des Nördlichen Patagonischen Eisfeldes und mündet nahe der Siedlung Caleta Tortel in den Golf von Penas, eine Bucht des Pazifiks.

Es bestehen Pläne der Elektrizitätsgesellschaft ENDESA (Chile), am Rio Baker ein Wasserkraftwerk mit 2400 MW zu errichten. Es handelt sich um das Projekt HidroAysén.

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigster Nebenfluss ist der Río Cochrane, der dem Lago Cochrane entspringt. Weitere Nebenströme sind u.a.:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Rio Baker bei educarchile.cl