Río Paraguay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Río Paraguay
Rio Paraguai
Rio Paraguay im Einzugsgebiet des Río de la Plata

Rio Paraguay im Einzugsgebiet des Río de la Plata

Daten
Lage BrasilienBrasilien Brasilien, BolivienBolivien Bolivien,
ParaguayParaguay Paraguay, ArgentinienArgentinien Argentinien
Flusssystem Río de la Plata
Abfluss über Río Paraná → Río de la Plata
Quellgebiet Mato Grosso, nahe Nortelândia
14° 36′ 42″ S, 56° 29′ 10″ W
Quellhöhe ca. 420 m
Mündung nördlich Corrientes in den Río ParanáKoordinaten: 27° 17′ 24″ S, 58° 36′ 26″ W
27° 17′ 24″ S, 58° 36′ 26″ W
Mündungshöhe ca. 47 m
Höhenunterschied ca. 373 m
Sohlgefälle ca. 0,14 ‰
Länge 2695 km
Einzugsgebiet ca. 1.168.540 km²
Abfluss
AEo: 1.168.540 km²
MQ
Mq
2700 m³/s
2,3 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Rio Taquari
Rechte Nebenflüsse Río Pilcomayo, Río Bermejo
Großstädte ParaguayParaguay Asunción
Mittelstädte BrasilienBrasilien Cáceres, BrasilienBrasilien Corumbá, ArgentinienArgentinien Formosa

Der 2549 km lange in Südamerika fließende Río Paraguay, port. Rio Paraguai, ist der bedeutendste Nebenfluss des Río Paraná. In seinem Oberlauf heißt er auf Portugiesisch Rio Paraguai, in seinem Unterlauf auf Spanisch Río Paraguay. Die Bezeichnung auf Guaraní lautet Ysyry Paraguái. Der Name bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner, Guaraní: pará („Ozean“), gua („zu/von“) und y („Wasser“).

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Paraguay entspringt in Brasilien im gebirgigen Hochland von Mato Grosso ungefähr 115 km nördlich von Cuiabá. Von dort aus fließt der Río Paraguay in südlicher Richtung. Er verlässt das Hochland und durchquert die Niederung des Pantanal. Dort fließt er zumeist parallel zur bolivianischen Grenze. Im Süden des Pantanals bildet er die Grenze zwischen Brasilien und Paraguay. Anschließend durchquert er Paraguay in Nord-Süd-Richtung und durchquert dabei die paraguayische Hauptstadt Asunción. Dort vereinigt er sich auch mit seinem größten Nebenfluss, dem Río Pilcomayo. Unmittelbar danach bildet er die Grenze zwischen Paraguay und Argentinien. Etwas nördlich von Corrientes mündet er in den Paraná.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Paraguay ist der längste und größte Fluss Paraguays. Er ist auf 2000 km Länge schiffbar. Nach dem Paraná ist er der zweitwichtigste Handelsweg der Staaten, die er durchfließt. Sein größter Hafen ist Asunción.

Einzugsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Paraguay umfasst ein Einzugsgebiet von 1.168.540 km²; es reicht in die Staaten Brasilien, Bolivien, Paraguay und Argentinien.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Río Paraguay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien