Rômulo Souza Orestes Caldeira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rômulo
Personalia
Name Rômulo Souza Orestes Caldeira
Geburtstag 22. Mai 1987
Geburtsort PelotasBrasilien
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 SER Caxias do Sul
2007 EC Juventude
2008 CA Metropolitano
2009 Chapecoense
2009–2010 EC Santo André 23 (1)
2010–2011 Cruzeiro Belo Horizonte 16 (1)
2011 → Athletico Paranaense (Leihe) 5 (0)
2011–2014 AC Florenz 30 (2)
2013–2014 → Hellas Verona (Leihe) 32 (6)
2014–2018 Hellas Verona 24 (2)
2014–2015 → Juventus Turin (Leihe) 4 (0)
2018– CFC Genua 18 (1)
2019 → Lazio Rom (Leihe) 10 (0)
2019– → Brescia Calcio (Leihe) 0 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. September 2019

Rômulo Souza Orestes Caldeira, genannt Rômulo (* 22. Mai 1987 in Pelotas, Brasilien), ist ein brasilianischer Fußballspieler, der im Mittelfeld agiert.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über Rômulos Jugendzeit ist nicht Näheres bekannt, die erste bekannte Vereinsstation war für ihn SER Caxias do Sul im Jahre 2007. Nach weiteren verschiedenen Vereinen in Brasilien (unter anderem EC Juventude), spielte er ab 2009 für den EC Santo André, für den er in 22 Partien ein Tor erzielen konnte. Nach einem Jahr jedoch wechselte er zu Cruzeiro Belo Horizonte, für den er in 16 Spielen ebenfalls ein Tor erzielte, bevor der Verein ihn auf Leihbasis zu Athletico Paranaense transferierte. Nach lediglich fünf Einsätzen bei Paranaense wechselte Rômulo 2011 nach Italien zur AC Florenz. Nach 30 Einsätzen bei zwei Toren von 2011 bis 2013 in der Serie A wurde er für die Spielzeit 2013/14 an Hellas Verona verliehen. Nach Ende der Leihfrist wurde er von Hellas fest verpflichtet, am 2. August 2014 jedoch für eine Saison an Juventus Turin ausgeliehen, mit einer Kaufoption in Höhe von sechs Millionen Euro.[1] Juve zog die Option jedoch nicht und Rômulo kehrte zu Hellas zurück.

Zur Saison 2018/19 wechselte Rômulu zum CFC Genua.[2] Im Januar 2019 verlieh Genua Rômulu bis Saisonende an Lazio Rom aus.[3] Nachdem Rômulo mit Genua zunächst in die Saison 2019/20 startete, wurde am 2. September 2019 seine Leihe an den Ligakonkurrenten Brescia Calcio bekannt.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juventus Turin

Hellas Verona

Lazio Rom

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rômulo besitzt neben der brasilianischen auch die italienische Staatsbürgerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rômulo in der Datenbank von soccerway.com
  • Rômulo in der Datenbank von weltfussball.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Romulo: “A dream come true”, juventus.com
  2. Wechsel zu Genua, Bericht auf tuttomercatoweb.com vom 11. Juli 2018, Seite auf ital., abgerufen am 3. September 2019
  3. Leihe an Lazio, Bericht auf tuttomercatoweb.com vom 31. Januar 2019, Seite auf ital., abgerufen am 3. September 2019
  4. Leihe an Brescia, Bericht auf tuttosport.com vom 2. September 2019, Seite auf ital., abgerufen am 3. September 2019