Römerwacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Römerwacht ist eine Befestigung auf dem Liedberg in Korschenbroich.

Es handelt sich um ein Areal mit einem Durchmesser von 30 Metern, das von einem runden Graben von vier bis fünf Metern Tiefe umgeben ist. Ein Zugang befindet sich im Nordosten.[1] Entdeckt wurde die Anlage im Jahr 1924. Es wird vermutet, dass die als Bodendenkmal geschützten Befestigungsanlagen bereits in keltischer Zeit entstanden sind.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://rp-online.de/nrw/staedte/korschenbroich/roemerwacht-eine-kultstaette-der-kelten_aid-19640357
  2. Denkmalliste Korschenbroich

Koordinaten: 51° 9′ 45,5″ N, 6° 32′ 23,5″ O