Römisch-katholische Kirche in Australien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die römisch-katholische Kirche in Australien ist Teil der weltweiten römisch-katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. 5,7 Millionen Australier – ca. 25 % der Gesamtbevölkerung – gehören der katholischen Kirche an.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihren Ursprung findet die katholische Kirche in der Zeit der Kolonialisierung Australiens im 18. Jahrhundert. Als Verbannungsort für Sträflinge gedacht, wurde Australien auch zum Einwanderungsland vieler Iren. Entsprechend war das religiöse Leben stark von irischen Bräuchen durchdrungen. Offiziell konstituierte sich die Kirche im Jahre 1820. Mit einer Veränderung der ethnischen Zusammensetzung des Landes, von der auch die katholische Kirche seit den 1950er-Jahren betroffen war, begann sich das Gesicht der Kirche in Australien zu verändern.

  • Die Gründerin des ersten australischen Ordens The Sisters of St Joseph of the Sacred Heart, Schwester Mary MacKillop (1842–1909), ist die erste und bislang einzige Persönlichkeit Australiens, die seliggesprochen wurde.
  • Drei Päpste besuchten bisher Australien: Paul VI. (1970), Johannes Paul II. (1986, 1995) und Benedikt XVI. (2008).
  • Sydney war Gastgeber des Weltjugendtages 2008. Im Rahmen des Weltjugendtages besuchte Papst Benedikt XVI. erstmals Australien.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die römisch-katholische Kirche in Australien ist unterteilt in fünf Kirchenprovinzen mit Sitz in Adelaide, Brisbane, Melbourne, Perth und Sydney bestehend aus sieben Erzbistümern und 33 Bistümern, wobei fünf Bistümer landesweite Zuständigkeit haben (Bistümer der chaldäischen, maronitischen, melkitischen und ukrainischen Riten sowie das Militärordinariat). Die Australian Catholic Bishops Conference (ACBC) als nationale Bischofskonferenz mit Sitz in Canberra vertritt die ca. 5,1 Millionen katholischen Christen, das sind 28 % der australischen Bevölkerung. Präsident ist Philip E. Wilson, Erzbischof von Adelaide. Die römische Kurie wird seit dem 15. April 1914 vertreten durch eine Apostolische Nuntiatur mit Sitz in Canberra. Nuntius ist seit 2015 Erzbischof Adolfo Tito Yllana.

Bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts engagiert sich die katholische Kirche im australischen Schulwesen. In kirchlicher Trägerschaft befinden sich 1.749 Grundschulen, 473 Sekundarschulen sowie 30 Hochschulen und Universitäten mit mehr als 700.000 Schülerinnen und Schülern.[1] Bekannte Einrichtungen sind die Australian Catholic University, University of Notre Dame Australia und die Bond University. Die katholische Kirche unterhält 58 Krankenhäuser, 407 Pflegeheime für ältere Menschen und Behinderte, 164 Waisenhäuser und Kindergärten, 480 soziale Rehabilitationszentren und 210 Beratungsstellen für Familien und Zentren zum Schutz des Lebens.[1]

Erzbistümer und Bistümer Australiens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchenprovinz Sydney[2]

Kirchenprovinz Brisbane[3]

Kirchenprovinz Adelaide[4]

Kirchenprovinz Melbourne[5]

Kirchenprovinz Perth[6]

Immediat

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eris M. O'Brien: Life and Letters of Archpriest John Joseph Therry: Founder of the Catholic Church in Australia. 1927. (Neuauflage Kessinger Pub Co., 2010, ISBN 978-1-164-10627-2)
  • Patrick James O'Farrell: The Catholic Church in Australia (1788–1967). Chapman 1969.
  • Patrick James O'Farrell: Catholic Church and Community: An Australian History. 3. Auflage. UNSW Press, 1993, ISBN 0-86840-225-7.
  • Peter Carpenter: Woman and Man: One in Christ Jesus – Report on the Participation of Women in the Catholic Church in Australia. HarperCollins Religious, 1999, ISBN 1-86371-782-X.
  • Thomas A O'Donoghue: Upholding the Faith: The Process of Education in Catholic Schools in Australia, 1922–1965. Peter Lang, 2001, ISBN 0-8204-5653-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c „Australien, das Land, das den Papst erwartet“, zenit, 8. Juli 2008
  2. NSW & ACT – Organisations within the Province of Sydney
  3. QLD – Organisations within the Province of Brisbane
  4. SA & NT – Organisations within the Province of Adelaide
  5. VIC & TAS – Organisations within the Province of Melbourne
  6. WA – Organisations within the Province of Perth