Römisch-katholische Kirche in Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Diözesen Portugals. Dunkelgrau unterlegt sind die drei Erzbistümer

Die römisch-katholische Kirche in Portugal gliedert sich in 21 Diözesen, wovon Lissabon, Braga und Évora Erzbistümer sind. In Portugal bekennen sich etwa neun Millionen Menschen zum Katholizismus. Sie werden von 4000 Priestern betreut.

Das Zentralorgan der portugiesischen Bischöfe ist die Portugiesische Bischofskonferenz.

Diözesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]