Römische Historische Mitteilungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Römische Historische Mitteilungen

Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Geschichte
Sprache Deutsch, Italienisch
Verlag Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Österreich)
Hauptsitz Rom
Erstausgabe 1956/57
Erscheinungsweise jährlich
Herausgeber Andreas Gottsmann
Weblink austriaca.at/rhm_collection
ISSN (Print)
ISSN (Online)

Die Römischen Historischen Mitteilungen (kurz RHM bzw. RHMitt) sind eine geschichtswissenschaftliche Fachzeitschrift, die 1956/57 erstmals erschien und von Leo Santifaller begründet worden ist. Als Herausgeber fungiert seit 2014 Andreas Gottsmann, Direktor des Österreichischen Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforum in Rom.[1]

Die Beiträge der Fachzeitschrift sind in deutscher oder italienischer Sprache verfasst.

Erscheinungsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift erscheint jährlich mit einem Band im Umfang von 300 bis 550 Seiten und zwar sowohl gedruckt als auch online. Eingereichte Beiträge durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zu den „Römischen Historischen Mitteilungen“ beim Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; zuletzt abgerufen am 6. August 2022.
  2. Selbstauskunft der Zeitschrift; zuletzt abgerufen am 6. August 2022.