Rötlingsverwandte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rötlingsverwandte
Riesen-Rötling (Entoloma sinuatum)

Riesen-Rötling (Entoloma sinuatum)

Systematik
Abteilung: Ständerpilze (Basidiomycota)
Unterabteilung: Agaricomycotina
Klasse: Agaricomycetes
Unterklasse: Agaricomycetidae
Ordnung: Champignonartige (Agaricales)
Familie: Rötlingsverwandte
Wissenschaftlicher Name
Entolomataceae
Kotl. & Pouzar

Die Pilze aus der Familie Rötlingsverwandten (Entolomataceae) sind eine sehr artenreiche Gruppe mit mehr als 350 Vertretern in Mitteleuropa. Sie heben sich durch ihr rosa bis rosa-braunfarbenes Sporenpulver von anderen Pilzgruppen ab.

Eine eindeutige Bestimmung der zahlreichen Arten, insbesondere in der Gattung Rötlinge (Entoloma), ist ohne Hilfe eines Lichtmikroskops kaum möglich. Wichtige Unterscheidungsmerkmale sind meist spezielle Oberflächenstrukturen der Sporen, die Beschaffenheit der Hutdeckschicht (Huthaut), die Form der Zystiden oder das Vorhandensein oder Fehlen von Schnallen.

Die ökologische Amplitude der Vertreter der Rötlingsverwandten reicht von saprobiontischen Totholz-Bewohnern bis hin zu obligaten Mykorrhizapilzen.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Gattungen innerhalb der Rötlingsverwandten sind:

inklusive der Tellerlinge, Bitterlinge (Clitopilus, Syn. Rhodocybe) mit warzigen Sporen

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rötlingsverwandte (Entolomataceae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien