Rötlspitze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rötlspitze
Piz Cotschen
Punta Rosa
Umbrailpass0001.jpg

Rötelspitze vom Umbrailpass gesehen

Höhe 3026 m ü. M. [1]
Lage Kanton Graubünden (Schweiz) nahe der Grenze zu Südtirol (Italien)
Gebirge Ortler-Alpen
Dominanz 2,4 km → Monte Scorluzzo
Schartenhöhe 269 m ↓ Stilfser Joch
Koordinaten, (CH) 46° 32′ 31″ N, 10° 27′ 26″ O (831486 / 158971)Koordinaten: 46° 32′ 31″ N, 10° 27′ 26″ O; CH1903: 831486 / 158971
Rötlspitze (Ortlergruppe)
Normalweg von Süden
Rötlspitze.jpg

Von Osten: Die Rötlspitze in der Bildmitte. Links Stilfser Joch und Dreisprachenspitze, rechts die Korspitze

Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Die Rötlspitze[2] – in der Schweiz: Piz Cotschen[1] oder Rötlspitz,[3] auch Punta Rosa – ist ein 3026 m ü. M. hoher Berg im Grenzgebiet des Schweizer Kantons Graubünden zur italienischen Provinz Südtirol.

Alle Namen bedeuten dasselbe, sie verweisen jeweils auf das rötliche Gestein des Gipfels (Cotschen zu lateinisch coccinus, „scharlachrot“).[4]

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rötlspitze ist der höchste Berg des Chavalatschkamms, eines in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Gebirgskammes, der die Grenze zwischen der Schweiz im Westen und Italien im Osten bildet. Nach der Alpenvereinseinteilung der Ostalpen wird dieser Kamm und damit auch die Rötlspitze den Ortler-Alpen zugerechnet, auch wenn dies im allgemeinen Sprachgebrauch meist nicht so gehandhabt wird.[5] Der Hauptgipfel befindet sich zur Gänze auf Schweizer Gebiet; die Grenze zu Italien und damit auch zum Nationalpark Stilfserjoch verläuft etwa 150 Meter östlich über einen 3020 m hohen Vorgipfel.

Der Hauptgipfel liegt 385 Meter westlich des Grenzpasses Sella da Piz Cotschen (2923 m ü. M.) und 1440 Meter nördlich des Stilfser Jochs (2757 m s.l.m.), einem Übergang zwischen Südtirol und der Provinz Sondrio (Lombardei).

Im Westen des Berges liegt das Val Muranza, im Norden das Val Costainas, ein Seitental des Val Muranza. Im Osten liegt das italienische Trafoital. Nachbarberg im Nordwesten ist der 2955 m hohe Piz Stabels, im Nordosten liegt die 2933 m hohe Korspitze (Col di Quaira). Im Süden liegt oberhalb des Stilfser Jochs die Dreisprachenspitze (Cima Garibaldi, Piz da las Trais Linguas, 2843 m).

Wege zum Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Gipfel führen mehrere unschwierige Anstiege. Vom Stilfser Joch aus ist die Rötlspitze über die Dreisprachenspitze in etwa einer Stunde erreichbar. Eine Variante führt vom Stilfser Joch zum Seejoch zwischen Rötlspitze und Korspitze und dann über den Ostgrat zum Gipfel.[6]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Piz Cotschen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Lage & Höhe bei «geo.admin.ch».
  2. «Knaurs Lexikon für Bergfreunde» (ISBN 3-426-26224-X) Seite 264.
  3. Name & Lage bei «ortsnamen.ch».
  4. Johannes Ortner: Bunte Steine. In: Berge erleben – Das Magazin des Alpenvereins Südtirol. Nr. 1, 2022, S. 58–60.
  5. Peter Holl, Alpenvereinsführer Ortleralpen, S. 22
  6. Peter Holl, Alpenvereinsführer Ortleralpen, S. 125