Rübleinshof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rübleinshof
Gemeinde Burgthann
Koordinaten: 49° 20′ 46″ N, 11° 19′ 2″ O
Höhe: 436 m ü. NN
Einwohner: 312 (1987)[1]
Postleitzahl: 90559
Vorwahl: 09183
Gutshof in Rübleinshof
Gutshof in Rübleinshof

Rübleinshof ist ein Ortsteil der Gemeinde Burgthann im Landkreis Nürnberger Land in Mittelfranken (Bayern).

Die Siedlung liegt etwa 500 Meter südlich von Burgthann.

Mit dem Gemeindeedikt (1808) gehörte Rübleinshof zur politisch eigenständigen Gemeinde Oberferrieden. Am 1. Januar 1972 wurde diese im Rahmen der bayerischen Gebietsreform nach Burgthann eingemeindet.

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südöstlich von Rübleinshof befindet sich der geschützte Landschaftsbestandteil Sandgrube bei Heinleinshof und die drei Mantaweiher.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nürnberger Land. Karl Pfeiffer’s Buchdruckerei und Verlag, Hersbruck 1993. ISBN 3-9800386-5-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rübleinshof (Burgthann) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verein für Computergenealogie e. V.@1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Rübleinshof