Rāzna-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rāznas ezers
Raznas ezers.JPG
Geographische Lage Lettgallen, Lettland
Abfluss Rēzekne (Lubāns)
Daten
Koordinaten 56° 19′ 0″ N, 27° 27′ 0″ OKoordinaten: 56° 19′ 0″ N, 27° 27′ 0″ O
Rāzna-See (das lettische Flußsystem)
Rāzna-See
Höhe über Meeresspiegel f1163,8 m
Fläche 57,56 km² (1998)dep1
Länge 12,1 kmdep1
Volumen 0,405 km³dep1
Maximale Tiefe 17,0 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMENVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFE

Der Rāzna-See, (lettisch: Rāznas ezers, auch Rēznas ezers) ist ein See im Osten Lettlands. Volumenmäßig ist es der größte See Lettlands, flächenmäßig der zweitgrößte.

Der See wird durch 23 Bäche und Gräben gespeist. Es existieren 10 Inseln mit einer Fläche von insgesamt 24,6 Hektar. Im Osten ist der Seegrund sandig, im Norden besteht er aus Lehm. Seit 1940 ist der Wasserstand durch Regulierung des Ausflusses der Rēzekne niedriger. Bei hohem Wasserstand läuft ein Teil des Wassers über den benachbarten Zosna-See ab.

2006 wurde auf Grundlage eines bestehenden Naturschutzgebiets der Nationalpark Rāzna eingerichtet. Im See sind 26 Fischarten konstatiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Guntis Kavacs (Hrsg.): Latvijas daba. Enciklopēdija. 6 Bände. Latvijas Enciklopdija u. a., Rīga 1994–1998, ISBN 5-89960-049-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]