RHA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

RHA (englisch rolled homogeneous armour = gewalzte homogene Panzerung) bezeichnet eine theoretisch angenommene Stahl-Panzerung.

Die Dicke einer RHA-Panzerung hat sich als Vergleichswert für die Durchschlagfestigkeit von militärischen Fahrzeugpanzerungen bzw. die Durchschlagskraft von Geschossen und anderen Panzerabwehrwaffen etabliert.

Der ursprüngliche RHA-Stahl wurde bei den Panzerfahrzeugen des Zweiten Weltkrieges eingesetzt, die neben Gusseisen vielfach gewalzten Stahl nutzten. Fortschritte in der Metallurgie führten nach dem Zweiten Weltkrieg zu leistungsfähigeren Stahl-Legierungen, später auch Leichtmetall-Panzerungen, Keramik- sowie Verbundpanzerungen aus Kombinationen mehrerer Stoffe. Die dafür angegebenen RHA-Werte sind nur ein Referenzwert für die Durchschlagfestigkeit, während die tatsächliche Dicke in der Regel viel kleiner ist.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]