RTLplus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fernsehsender RTLplus. Zum 1984 als RTL plus gestarteten Fernsehsender siehe RTL Television.
RTLplus
Senderlogo
RTLplus Logo 2016.png
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-S, IPTV, DVB-C, TV NOW
Sitz: Köln, Deutschland
Eigentümer: RTL Group
Auflösung: SDTV (576i)
Geschäftsführer: Jan Peter Lacher[1]
Sendebeginn: 4. Juni 2016
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Unterhaltung)
Website: rtlplus.de
Liste von Fernsehsendern

RTLplus ist ein Spartensender der RTL Group, der sich überwiegend an weibliche Zuschauer ab 45 Jahren[2] richtet und vorrangig die sogenannten „Best Ager“ bedient. Sendestart war am 4. Juni 2016. Das Programm von RTLplus besteht größtenteils aus Doku-Soaps und Gerichtssendungen.

Ergänzt wird dieses Programm durch das Wiederauflegen von bereits eingestellten Gameshows, von denen eigens für RTLplus neue Folgen produziert werden und die ab Herbst 2016 ausgestrahlt werden sollen. Zu diesen Gameshows gehören u. a. Familien-Duell, Jeopardy!, Glücksrad und Ruck Zuck.[1][3][4][5][6][7][8]

Neuauflage von Spielshows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits vor dem Sendestart gab die RTL-Mediengruppe bekannt, mehrere Neuauflagen älterer Spielshows produzieren lassen zu wollen.

Die Neuauflage der Spielshow Familien-Duell, die von 1992 bis 2003 von Werner Schulze-Erdel moderiert wurde, soll ab Herbst 2016 von Inka Bause moderiert werden. Joachim Llambi ist für der Moderation der Rateshow Jeopardy! vorgesehen, die zwischen 1990 und 2000 von verschiedenen Moderatoren präsentiert wurde. Für die Moderation der Spielshow Ruck Zuck ist Oliver Geissen vorgesehen.

Am 18. Mai 2016 gab die RTL-Mediengruppe bekannt, dass Jan Hahn, Moderator des Sat.1-Frühstücksfernsehens, ab September 2016 die Neuauflage des Glücksrads moderieren soll. Die Show wurde zwischen 1988 und 2005 auf verschiedenen Sendern der ProSiebenSat1-Mediengruppe ausgestrahlt. [9]

Alle Spielshows sollen ab Juni 2016 in den nobeo-Studios in Hürth produziert und ab September gleichen Jahres ausgestrahlt werden. Die Produktion des Familien-Duells und Ruck Zuck wird von der UFA Show & Factual übernommen; Jeopardy und das Glücksrad werden von Sony Pictures produziert.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm von RTLplus besteht bis auf wenige Ausnahmen aus alten Serien oder Folgen, die bereits bei RTL ausgestrahlt wurden.

Vormittags werden vor allem Doku-Soaps wie Mein Baby, Meine Hochzeit und Unsere erste gemeinsame Wohnung ausgestrahlt. Ab Mittags strahlt der Sender verschiedene Gerichtsshows, darunter Das Strafgericht, Das Familiengericht und Das Jugendgericht. Für den Vorabend sind ab Herbst 2016 Neuauflagen älterer Spielshows wie das Familien-Duell, Jeopardy!, Ruck Zuck und Glücksrad geplant. Ansonsten besteht das Abendprogramm unter der Woche hauptsächlich aus Serien oder Dokutainmentsendungen. Darunter Hinter Gittern – Der Frauenknast, Dr. Stefan Frank, Monk, Im Namen des Gesetzes, Doppelter Einsatz, Quincy und Einsatz in 4 Wänden.

Freitags werden vorabends hauptsächlich Comedysendungen, wie Das Amt, Ritas Welt, Die Camper oder Nikola. Weiterhin werden samstags und sonntags alte Folgen von Let’s Dance, Bauer sucht Frau und Vermisst ausgestrahlt. Nachts laufen Wiederholungen der Doku-Soap Verklag mich doch! sowie weitere Gerichtsshows und Wiederholungen von Staatsanwalt Posch ermittelt.

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b DWDL.de: Neuer Sender: RTLplus will die Best Ager erreichen
  2. http://www.welt.de/wirtschaft/article154346831/Am-Reissbrett-laesst-sich-Publikumserfolg-nicht-planen.html
  3. AreaDVD.de: Neuer Sender „RTLplus“ startet am 4. Juni
  4. Quotenmeter.de: RTLplus kommt: Neuer RTL-Sender mit Klassikern und Gameshow-Comeback
  5. DWDL.de: Gameshow-Klassiker "Ruck Zuck" kehrt zurück
  6. DWDL.de: Bause und Llambi moderieren Gameshows bei RTLplus
  7. DWDL.de: RTLplus legt auch das "Glücksrad" neu auf
  8. DWDL.de: Auch "Ruck Zuck" mit bekanntem RTL-Gesicht
  9. RTLplus holt Sat.1-Moderator fürs "Glücksrad". 18. Mai 2016. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  10. Marcel Pohlig: RTLplus-Start bei "Let's Dance": Neue RTL-Sender ab Juli auch bei Unitymedia. In: DWDL.de. 31. Mai 2016, abgerufen am 31. Mai 2016.