RUAG Cobra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RUAG Cobra


Die RUAG Cobra im scharfen Schuss

Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: 12 cm Mörser 16
Hersteller-Bezeichnung: RUAG Cobra
Herstellerland: Schweiz
Entwickler/Hersteller: RUAG, SchweizSchweiz Schweiz
Waffenkategorie: Mörser
Technische Daten
Kaliber:

12,0 cm

RUAG Cobra ist ein 120-mm-Mörser-System, das Anfang 2015 vom Schweizer Unternehmen RUAG vorgestellt wurde. Es kann in unterschiedliche Plattformen integriert werden und im MRSI-Verfahren (multiple rounds simultaneous impact, zu deutsch etwa: mehrere Schüsse, gleichzeitiger Einschlag – durch unterschiedlich lange, vorher berechnete Flugbahnen) schiessen. Das Richten des Glattrohrmörsers erfolgt dabei, im Gegensatz zum aufgegebenen Vorgängerprojekt Bighorn, nicht hydraulisch, sondern elektrisch.[1] Die automatisierte Ladevorrichtung kann optional weggelassen werden. RUAG entwickelte den Mörser ab 2012 auf eigene Kosten und hatte zum Zeitpunkt der Vorstellung noch keinen Kunden für das System.[2]

Nachdem die Schweizer Armee den Minenwerferpanzer 64/91 im Jahr 2009 ausser Dienst gestellt hat, wird mit dem Rüstungsprogramm 2016 ein neues System beschafft.[3] Es werden 32 Stück unter der Bezeichnung 12 cm Mörser 16 gekauft und im Zeitraum von 2018 bis 2022 in Dienst gestellt.[4][5] Als Trägerfahrzeuge werden 8×8 Mowag Piranha IV eingesetzt.[6][7] Die Beschaffung war sowohl im Ständerat als auch im Nationalrat seitens der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz umstritten, entsprechende Anträge um Kürzung oder Streichung der Beschaffung wurden aber in beiden Kammern von der Parlamentsmehrheit abgelehnt.[8][9] Mit der gewünschten Anzahl Mörser werden vier Batterien gebildet.[10]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kaliber: 120 mm
  • Gefechtsgewicht: 1350 kg (mit Ladevorrichtung)
  • Rohrlänge: 1,60 / 2,00 m
  • Höhenrichtbereich: k. A.
  • Seitenrichtbereich: 360°
  • Reichweite: 7 bis 9 km
  • Zeit für Feuereröffnung: < 60 Sekunden
  • Zeit für Stellungswechsel: k. A.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: RUAG Cobra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrew Chuter: Ruag Uncoils Cobra Mortar System In: DefenseNews vom 24. Februar 2015.
  2. ‘Shoot and scoot’ weapon In: Janes.com vom 25. Februar 2015, abgerufen am 31. Juli 2016.
  3. Aargauer Zeitung: VBS plant zusätzliches Rüstungsprogramm für 1,1 Milliarden, abgerufen am 24. Oktober 2015
  4. Armeebotschaft 2016
  5. Hier inspiziert Bundesrat Parmelin das neue Armeematerial
  6. Armeebotschaft 2016 Medienkonferenz des Bundesrates vom 25. Februar 2016 (Video, dort Zeitabschnitt 7:10 bis 8:00)
  7. 1.34 Milliarden für Minenwerfer, Panzerfäuste & Co.: Das ist der Einkaufszettel der Armee 2016
  8. VBS: Ständerat unterstützt Rüstungsprogramm und Immobilienbotschaft, abgerufen am 28. November 2016
  9. VBS: Parlament genehmigt Rüstungsprogramm und Immobilienprogramm, abgerufen am 28. November 2016
  10. Zukunft der Artillerie, 2016, S. 22.