Raasiku (Dorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raasiku
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 22′ N, 25° 11′ O59.36666666666725.183333333333Koordinaten: 59° 22′ N, 25° 11′ O
 
Einwohner: 1.340 (2008)
Zeitzone: EET (UTC+2)
Raasiku (Estland)
Raasiku
Raasiku
Der Supermarkt „Konsum“, der Friseur und das Krankenhaus in Raasiku

Raasiku (deutsch: Rasik) ist ein Dorf (estnisch alevik) in Estland im Kreis Harju in der Gemeinde Raasiku (Raasiku vald).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Ort liegt 29 Kilometer von der estnischen Hauptstadt Tallinn entfernt am Fluss Jõelähtme.

In Raasiku gibt es eine Gesamtschule, ein Kulturhaus, ein Krankenhaus, eine Apotheke, den Kindergarten Oravake, eine Bibliothek, einen Supermarkt, zwei Läden, eine Kirche und zwei Friedhöfe.

Bekannt ist der Bahnhof Raasiku an der wichtigen Bahnstrecke zwischen Tallinn und Tapa.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Auf Gut Rasik wurden die Brüder Woldemar Hermann von Löwenstern (* 8. Dezember 1776; † 21. Januar 1858 in Sankt Petersburg) und Johann Peter Eduard von Löwenstern (* 28. März 1790; † 5. November 1837 in Astrachan in Russland) geboren, die beide Offiziere in russischen Diensten und mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet wurden und bis zum Generalmajor aufstiegen.