Rab Josef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rab Josef (Rab Josef bar Chijja; † 333) war ein wichtiger Amoräer der 3. Generation.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Schüler von Rab Huna und Rab Jehuda, wegen seiner umfassenden Kenntnis des traditionellen Gesetzes wurde er durch die Bezeichnung Sinai geehrt.

Nach Rabbahs Tod soll er die Schule in Pumbedita geleitet haben. Ihm wird auch die Redaktion einer aramäischen (Teil-)Übersetzung der Bibel zugeschrieben; er ist auch als Merkaba-Mystiker bekannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • W. Bacher: Die Agada der babylonischen Amoräer. Hildesheim 1965, S. 101-107 (Nachdruck der Erstausgabe 1878)