Racalmuto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Racalmuto
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Racalmuto (Italien)
Racalmuto
Staat Italien
Region Sizilien
Provinz Agrigent (AG)
Lokale Bezeichnung Racalmutu / Racarmutu / Racammutu / Ragalmutu / Regalmutu / Recalmutu
Koordinaten 37° 24′ N, 13° 44′ OKoordinaten: 37° 24′ 30″ N, 13° 44′ 5″ O
Höhe 445 m s.l.m.
Fläche 68,33 km²
Einwohner 8.219 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km²
Postleitzahl 92020
Vorwahl 0922
ISTAT-Nummer 084029
Volksbezeichnung Racalmutesi
Schutzpatron Maria SS. del Monte
Website Racalmuto
Racalmuto

Racalmuto ist eine Stadt in der Provinz Agrigent auf der italienischen Insel Sizilien und gehört somit zur Autonomen Region Sizilien.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Racalmuto liegt 23 Kilometer nordöstlich von Agrigent. Die Stadt hat 8219 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016), die hauptsächlich in der Landwirtschaft und in der Steinsalzgewinnung arbeiten.

Die Nachbargemeinden sind Bompensiere (CL), Canicattì, Castrofilippo, Favara, Grotte, Milena (CL) und Montedoro (CL).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt entstand als arabischer Weiler, der Name war Rahl al-mudd. Im 14. Jahrhundert wuchs die Stadt um das Kastell herum.

Die Einwohner sprechen einen sizilianischen Dialekt, der sich stark von der hochitalienischen Sprache unterscheidet. So lautet zum Beispiel die Übersetzung für der Apfel auf Sizilianisch u pumu, auf Italienisch hingegen la mela.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • die Pfarrkirche Maria SS. Annunziata, im Jahre 1620 erbaut
  • die Kirche San Giuseppe aus dem 17. Jahrhundert
  • das Rathaus im ehemaligen Santa Chiara-Kloster
  • die Kirche Santa Maria del Monte

In der Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Kastell der Chiaromonte liegt heute außerhalb des Ortes, oberhalb der Straße nach Montedoro.
  • In Richtung Monteforo befindet sich eine Nekropole, die so genannten Sarazenengräber.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Racalmuto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.