Radio 21 (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Radio 21
Senderlogo
Hörfunksender (privat)
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Livestream, DAB+
Empfangsgebiet Niedersachsen, Bremen, NRW
Sendestart 31. Mai 2000
Sitz Garbsen
Sendeanstalt NiedersachsenRock 21 GmbH & Co.KG
Geschäftsführer Steffen Müller
Liste von Hörfunksendern
Website
Sitz von Radio 21 seit 2011

Radio 21 (Eigenschreibweise: RADIO 21) ist ein regionaler und privater Hörfunksender mit Sitz in Garbsen in Niedersachsen. Ende 2011 gab der Sender den alten Standort im Stadtteil Havelse auf und zog in den Stadtteil Berenbostel.[1]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm wird in Niedersachsen und Bremen auf verschiedenen Frequenzen verbreitet und ist als lokales Programm-Network angelegt. Das bedeutet, dass das Programm stündlich bis zu fünfzehn Mal auseinandergeschaltet wird. So werden regionale Inhalte wie Werbung, Nachrichten und Beiträge je nach Region unterschiedlich ausgestrahlt.[2] Zur Finanzierung der lokalen Programminhalte werden lokale Werbeblöcke gesendet.

Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Altersdefinition besteht die Kern-Zielgruppe aus 30–55-Jährigen.[3]

Deutsches Städte-Network[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio 21 ist Teil des Deutschen Städte-Networks, dessen Programm zusammen mit den Partnersendern Rockland Radio und Antenne Sylt in über 30 Ballungsräumen in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein sowie Rheinland-Pfalz und Teilen Hessens und Baden-Württembergs verbreitet wird. Moderationen und Musik sind synchron. Werbung, lokale und regionale Beiträge sowie wie der Sendername in Jingles unterscheiden sich voneinander.[4]

In der wöchentlichen Sendung „Menschen der Woche“ sprechen Moderatoren mit Menschen darüber, was sie in den letzten Tagen emotional bewegt hat.[5] Das Format wurde von der Niedersächsische Landesmedienanstalt mit dem Medienpreis 2015 in der Kategorie „Information und Wirtschaft – Hörfunk“ ausgezeichnet.[6]

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm kann seit der Aufschaltung neuer Frequenzen 2012 in weiten Gebieten und vielen Städten von Niedersachsen sowie in Bremen mit eigener Regionalschiene- und Werbung über UKW und Kabel (DVB-C), sowie per Livestream im Internet empfangen werden. Im Bremer-/Bremerhavener Raum und in Nordrhein-Westfalen ist das Programm zusätzlich über DAB+ empfangbar. Über eine App für Android und iOS ist Radio 21 auch auf dem Smartphone und Tablet zu empfangen.[7]

Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aurich 100,6 MHz
Bad Rehburg 89,4 MHz
Barsinghausen 104,9 MHz
Braunschweig 104,1 MHz
Bremen 107,6 MHz
Buxtehude 106,0 MHz
Celle 93,5 MHz
Cloppenburg 99,3 MHz
Cuxhaven 106,6 MHz
Delmenhorst 107,6 MHz
Göttingen 93,4 MHz
Goslar 87,7 MHz
Hameln 87,6 MHz
Hannover 104,9 MHz
Helmstedt 94,1 MHz
Hildesheim 105,8 MHz
Holzminden 104,0 MHz
Leer 104,5 MHz
Lingen 106,9 MHz
Lüneburg 91,9 MHz
Melle 99,3 MHz
Meppen 106,9 MHz
Minden 89,4 MHz
Nienburg 89,4 MHz
Oldenburg 104,1 MHz
Osnabrück 95,3 MHz
Rotenburg 90,1 MHz
Salzgitter 104,1 MHz
Soltau 90,1 MHz
Stade 97,3 MHz
Uelzen 99,7 MHz
Visselhövede 90,1 MHz
Walsrode 90,1 MHz
Wilhelmshaven 99,1 MHz
Wolfsburg 95,1 MHz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Radio 21 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radio 21 wechselt den Standort. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  2. admin: Deutsches Städte-Network. In: DFJP. Abgerufen am 16. Dezember 2021 (deutsch).
  3. Deutsches Städte-Network. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  4. RADIO 21-bester ROCK 'N POP: Unternehmen. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  5. RADIO 21-bester ROCK 'N POP: Die Marius-Hühne-Show. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  6. Preis & Preisträger - Journalisten Preise. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  7. RADIO 21-bester ROCK 'N POP: Empfang. Abgerufen am 16. Dezember 2021.