Radio 91.2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio 91.2
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel & Webradio
Sendegebiet Dortmund
Sendestart 14. September 1991
Rechtsform privat
Programmtyp Lokalradio
Homepage radio912.de
Liste der Hörfunksender

Radio 91.2 ist das Lokalradio für die Stadt Dortmund. Es ging am 14. September 1991 als DO 91,2 auf Sendung und bekam seine Lizenz von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen. Chefredakteur ist Martin Busch.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz des Senders im Lensing Carré (neben der Thier-Galerie)

Radio 91.2 sendet unter der Woche täglich rund zwölf Stunden Lokalprogramm. Dazu gehört die Morgensendung „Dortmund am Morgen“, die zwischen 6 und 10 Uhr gesendet wird, die Tagessendung von 10 bis 14 Uhr die in „Dortmund am Vormittag“ und „Dortmund am Mittag“ unterteilt ist, und das Nachmittagsprogramm „Dortmund am Nachmittag“, welches seinen Sendeplatz zwischen 14 und 18 Uhr findet. Am Wochenende werden rund acht Stunden in Dortmund produziert. Diese Sendung "Dortmund am Samstag/Sonntag" hört man von 9 bis 12 und 13 bis 18. Außerdem lässt Radio 91.2 auf seinen Frequenzen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Bürgerfunk ausstrahlen. Diesen kann man ggf. abends von 20 bis 21 Uhr hören (sonntags von 19 bis 20).[1] Eine bekannte Sendung aus dem Bürgerfunk auf Radio 91.2 ist Radio Tief im Westen. Das Restprogramm und die Nachrichten zur vollen Stunde werden vom Mantelprogrammanbieter Radio NRW übernommen. Als Gegenleistung sendet Radio 91.2 stündlich einen Werbeblock von Radio NRW. Während des Lokalprogramms sendet das Lokalradio zu jeder halben Stunde drei- bis fünfminütige Lokalnachrichten. Außerdem hört man auf Radio 91.2 während des Lokalprogramms wochentags zwischen 6 und 18 Uhr zu jeder halben Stunde lokale Wetter- und Verkehrsinformationen, am Wochenende von 9 bis 18 Uhr. Das Lokalradio berichtet live über die Spiele von Borussia Dortmund.

Aktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sender veranstaltet verschiedene Aktionen. Darunter befinden sich „Dortmund tankt 91.2! Billigsprit für alle!“ und „DSDSL – Dortmund sucht den Superlehrer“. Aber auch die zahlreichen Übertragungen aus den Stadtteilen bei der „Radio 91.2 Sommertour“ und die Senderfeste mit vielen bekannten Bands sorgten für Aufregung. Der Sender veranstaltete am 15. September 2007 im Rahmen der Dortmunder Museumsnacht einen Tag der offenen Tür. Jeder Besucher konnte an einer exklusiven Führung durch die Studios teilnehmen und seine eigenen Radionachrichten sprechen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Moderatoren bei Radio 91.2 sind Dietrich Hellmann, Gedeon Degen, Steffi Strecker, Helga Kretschmer, Mathias Scherff, Markus Bauer sowie Michael Hendriks, Sebastian Schaffstein und Lennart Hemme.

Reichweite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio 91.2 deckt mit seiner Frequenz 91,2 MHz das gesamte Stadtgebiet von Dortmund ab. Durch den günstigen Senderstandort am Florianturm in Dortmund, von dem mit einer Sendeleistung von 200 Watt ERP gesendet wird, ist das Programm auch im Umland (Kreis Unna, Kreis Recklinghausen, Hagen, Bochum, Essen und in Hamm) empfangbar. Das Programm wird zudem in das Dortmunder Kabelnetz auf der Frequenz 92,15 MHz eingespeist. Der Lokalsender erreichte laut M.A. 2010 Radio II täglich 41 % der Hörer in Dortmund. Somit steht Radio 91.2 auf Platz 7 in der Rangliste unter den 45 NRW-Lokalradios. Mit diesen Marktanteilen übertraf der Lokalsender seine größten Konkurrenten 1 Live und WDR 2.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An Radio 91.2 sind die Ruhr Nachrichten mit 39,6 Prozent, die Funke Mediengruppe mit 35,4 Prozent und die Dortmunder Stadtwerke mit 25 Prozent beteiligt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Radio 91.2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Programmübersicht - Radio 91.2. In: www.radio912.de. Abgerufen am 25. April 2016.
  2. Radio 91.2 auf kek-online.de


Koordinaten: 51° 30′ 22″ N, 7° 28′ 53″ O