Radio Nostalgie (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Funkturm-Icon der Infobox
Radio Nostalgie
Senderlogo
Hörfunksender (Privatrechtlich)
Programmtyp Oldies und Schlager
Empfang Livestream, Satellit, DAB+
Empfangsgebiet DeutschlandDeutschland Deutschland
Sendestart Januar 2021
Eigentümer NRJ Group
Geschäftsführer Olaf Hopp
Liste von Hörfunksendern
Radio Nostalgie Website

Radio Nostalgie ist ein deutscher Ableger des französischen Radiosenders Nostalgie der NRJ Group, der neben Frankreich mit eigenen Sendern auch in Belgien, Schweden, Finnland, Libanon und der Schweiz sendet. Wie am 20. November 2020 bekannt wurde, soll Radio Nostalgie zum Jahresanfang 2021 (Januar) im Mux der Antenne Deutschland via DAB+ starten. Zudem ist geplant den Sender via Webstream und Astra 23,5°Ost zu verbreiten (Uplink für die DAB+ - Zuführung).[1][2] Im Gegensatz zu seinem französischen Muttersender, bedient das deutsche Radio Nostalgie jedoch nicht die Musik der 1960er Jahre. Stattdessen soll der Mix aus Musik der 1970er, 1980er und 1990er Jahre bestehen.[3]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Sendestart im Januar 2021 soll das Programm unter der Woche (Montag bis Freitag) mindestens 3 moderierte Sendungen aufweisen: Morgens wird mit NOSTALGIE Am Morgen mit Sarah eine Morningshow mit Sarah Fripon von 6 bis 10 Uhr gesendet. Über den Tag soll Moderatorin Simone Moser von 10 bis 20 Uhr die Zuhörer unterhalten, ehe von 20 bis 24 Uhr die Spezial-Show Die 80er ab Acht auf Sendung geht. Am Wochenende sollen die Moderatoren Iga Olkusnik, Chrys Kanaridis, Susann Materac und Chris Peisker für Abwechselung sorgen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Digitalfernsehen.de: 2. DAB Plus Bundesmux: Neuer Sender startet
  2. Radioszene.de: NOSTALGIE startet Januar 2021 auf zweitem DAB+ Bundesmux
  3. a b Radio Nostalgie