Radio Paloma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo des Senders mit Claim

Radio Paloma ist ein privater Hörfunksender und besteht seit dem 1. September 2008.

Der Sender spielt deutsche Schlager, erreicht laut Media-Analyse 2018 audio II in einer werktäglichen Durchschnittsstunde 114.000 Hörer[1] und damit deutschlandweit über eine halbe Million Hörer pro Tag.

Neben dem Live-Programm bietet Radio Paloma seit dem 1. November 2017 fünf Webradiokanäle an[2]: Volksmusik, Kultschlager, Kuschelschlager, Partyschlager und aktuellen Schlager (unter der Bezeichnung "Fresh").

Der Sender wird von der Berliner Unitcom GmbH betrieben. Die Studios befinden sich in der Grolmanstraße in Berlin-Charlottenburg. Geschäftsführer ist Thomas Ulrich.

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm wird von folgenden Moderatoren gestaltet[3]:

Ehemalige Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sender ist in einigen wenigen Kabelnetzen Deutschlands (Unitymedia, Kabel BW und Vodafone Kabel Deutschland) auf den ehemaligen Frequenzen der Sender Defjay bzw. Radio Melodie zu empfangen. Ferner ist der Sender auch digital im Kabelnetz von Kabel Deutschland zu hören (DVB-C, Kabel Digital Free-Paket). Das Programm wird zusätzlich digital über Astra und im Großraum Berlin über DAB+ ausgestrahlt, sowie über das Entertain-Paket von T-Home. Ebenfalls ist der Sender im digitalen Kabelnetz von NetCologne (Kanal S02) verfügbar. Im Internet ist ein Livestream verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reichweiten.de
  2. Radio Paloma - Medienanstalt Berlin-Brandenburg. Abgerufen am 18. Februar 2018.
  3. Das Radio Paloma Team - Radio Paloma - 100% Deutscher Schlager! Abgerufen am 18. Februar 2018 (deutsch).
  4. Peter | Alle Moderatoren - 104.6 RTL. In: 104.6 RTL. 27. Februar 2015 (6rtl.com [abgerufen am 18. Februar 2018]).
  5. 94,3 rs2: Claudia Campus. Abgerufen am 18. Februar 2018 (deutsch).