Radio Thailand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Satellit, Internet
Sendegebiet weltweit
Eigentümer NBT (National Broadcasting Services of Thailand)
Sendestart 20. Oktober 1938
Liste der Hörfunksender

Radio Thailand ist der staatliche Auslandshörfunksender des Königreichs Thailand mit Sitz in Bangkok. Heute gehört Radio Thailand zu der NBT (National Broadcasting Services of Thailand) die auch noch andere Radiostationen und den Fernsehsender PRD-11 betreibt.

Geschichte[Bearbeiten]

Fremdsprachige Rundfunksendungen aus Thailand gibt es bereits seit dem 20. Oktober 1938. Damals gab es zunächst Sendungen in englischer und französischer Sprache, die sich an Bewohner der britischen und französischen Kolonien in der Region richteten. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Auslandsdienst um mehrere asiatische Sprachen erweitert: zunächst Burmesisch, Hindi, Japanisch und Malaiisch, später kamen weitere Sprachen der Region hinzu. Ein weiterer Ausbau des Programms erfolgte 1994. So begannen am 4. Juni jenes Jahres die täglichen, viertelstündigen Sendungen in deutscher Sprache. Für die Kurzwellensendungen wurden zunächst Sendeanlagen in Bangkok und Bang Phun genutzt. Seit August 1994 wird der Kurzwellensender Udon Thani mit einer Leistung von 500 kW betrieben. Dieser ist auch als Relaisstation für Voice of America in Gebrauch. Der Auslandsdienst sendet in der Bangkok Metropolitan Region auf UKW 97,0 MHz, sowie auf Mittelwelle 927 kHz, und den Kurzwellen 4830, 9655 und 11905 kHz.

Inhalte[Bearbeiten]

Die viertelstündige tägliche Sendung in deutscher Sprache enthält in der Regel neben Nachrichten einen politischen Kommentar. Spätestens im Kommentar wird dabei zumeist der Standpunkt der thailändischen Regierung propagiert.

Weblinks[Bearbeiten]