Rado (Uhrenmarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rado Watch Co. Ltd.
Rado-Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1917 (als Schlup & Co.)
Sitz Lengnau BE, Schweiz
Leitung Matthias Breschan
(CEO)
Georges Nicolas Hayek
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 470+ (weltweit)
Branche Uhrenindustrie
Produkte UhrenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.rado.com

Rado ist eine seit 1983 zur Swatch Group gehörende Uhrenmarke aus Lengnau im Schweizer Kanton Bern und gehört zu den führenden Unternehmen im oberen Preissegment. Uhren der Marke Rado sind in über 5‘000 Verkaufsstellen und über 70 Rado Stores erhältlich.

Die Marke Rado hat Berühmtheit erlangt für ihre Forschungsarbeiten im Bereich der Materialwissenschaften. Aussergewöhnliches Design, anatomische Formgebung, hautfreundliche und kratzfeste Hightech-Materialen sowie der Tragkomfort werden als Eigenschaften dieser Marke beschrieben. Offizielle Botschafter der Uhrenmarke sind Andy Murray, Julia Görges, Renata Litvinova, Lisa Ray, René Liu und Hrithik Roshan.

Firmenphilosophie[Bearbeiten]

Seit der Lancierung der ‚DiaStar’ setzt das Unternehmen auf Werkstoffe wie Hartmetall, Technische Keramik, Lanthan, polykristallinen Diamant und Saphirglas, die das Unternehmen selbst oder in Kooperation mit der ebenfalls zur Swatch-Gruppe gehörenden Georges Ruedin SA erforscht und produziert. Viele Modelle der Marke werden zusätzlich mit Diamantschmuck oder Gold versehen und tragen die Bezeichnung ‚Jubilé’. ‚Weniger ist mehr' lautet einer der Grundsätze der Rado-Designer.

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Die Firma Rado wurde als Uhrwerkfabrik Schlup & Co. im Jahr 1917 in Lengnau von den Gebrüdern Schlup gegründet und trat in den ersten Jahrzehnten ausschließlich als Rohwerkeproduzent auf. 1937 wurde die Rado Watch Co. Ltd. als Tochtergesellschaft im selben Haus gegründet; eine weitere Marke für Armbanduhren der Uhrenfabrik Schlup war von ca. Anfang der 1940er bis 1957 Exacto. Ab ca. 1958 werden nur noch Uhrenmodelle unter der Bezeichnung Rado angeboten. 1962 wurde 'DiaStar' als erste kratzfeste Uhr der Welt, lanciert.

1968 wurde Rado Teil der ASUAG. 1975 erfolgte die Einweihung des neuen Rado-Hauptsitzes in Lengnau. 1983 fusionierten ASUAG und SSIH zur SMH Gruppe in Biel. Daraus entsteht 1998 die Swatch Group. 1992 feierte Rado dreifachen Geburtstag: 75 Jahre seit der ursprünglichen Gründung, 35 Jahre seit der ersten offiziellen Nutzung der Marke 'Rado', 30 Jahre seit der ersten Lancierung der Rado 'DiaStar'. 1995 wurde Rado für die Entwicklung der Rado 'Concept 1' mit dem Innovationspreis des Technologiezentrums Schweiz ausgezeichnet. Erstmals wurde polykristalliner Diamant auf dem Gebiet der Uhrenproduktion eingesetzt.

Rado DiaStar Quartz

Lancierung von Uhrenmodellen[Bearbeiten]

  • 1962 Rado 'DiaStar', die erste kratzfeste Uhr der Welt, sowie Rado 'Daymaster' mit Tag- und Datumsanzeige
  • 1984 Rado 'Anatom' Familie
  • 1986 Rado 'Integral', dessen Gehäuse ganz mit kratzfestem Saphirglas bedeckt ist. Das Armband besteht aus ultraharter, kratzfester Keramik.
  • 1987 Rado 'La Coupole' Kollektion
  • 1990 Rado 'Ceramica', dessen Gehäuse und Armband vollumfänglich aus kratzfester Keramik bestehen.
  • 1993 Rado 'Sintra' Linie aus platinfarbener Keramik
  • 1996 Rado 'DiaQueen' – eine Damenuhren-Kollektion, welche Keramik, Gold und Diamanten in einem Schmuckstück vereint.
  • 1997 Rado 'Vision 1' ist die erste Uhr aus polykristallinem Diamant. Im Jahr 2001 erhält Rado für dieses Modell den Eintrag für die härteste Uhr der Welt im Guinness Buch der Rekorde.
  • 1999 Rado 'Cerix'. Ungewöhnlich ist ihre Form, welche einer Spirale angelehnt ist
  • 2000 Rado 'Ovation'
  • 2001 Rado 'eSenza'
  • 2002 Rado 'V10K', mit High-Tech-Diamant beschichtet
  • 2007 Limitierte Edition der Linie Rado 'Ceramica', entworfen vom britischen Designer Jasper Morrison, um das 50 jährige Jubiläum der Firma zu feiern. Zum ersten Mal wird matte Keramik verwendet.
  • 2008 'Integral' und 'Sintra' werden reinterpretiert und zum ersten Mal wird goldfarbene Keramik verwendet.
  • 2009 Rado 'r5.5', entworfen vom britischen Designer Jasper Morrison.
  • 2010 Rado 'D-Star'
  • 2012 Rado 'HyperChrome'

Designpreise[Bearbeiten]

Verschiedene Uhrenfamilien der Marke Rado haben eine Vielzahl internationaler Design-Auszeichnungen erhalten.

Uhrenfamilie ‚V10K'[Bearbeiten]

Uhrenfamilie ‘r5.5’[Bearbeiten]

  • 2009 Good Design Award, USA
  • 2010 iF Product Design Award, Deutschland
  • 2010 Red dot award, Deutschland

Uhrenfamilie ‚Ceramica’[Bearbeiten]

  • 2008 Annual Design Review, I.D. Magazine, USA
  • 2007 Bilan du Design, Schweiz
  • 2007 iF Design Award, China
  • 1990 G-Mark Award, M.I.T.I., Japan
  • 1990 Red dot award, Deutschland

Uhrenfamile ‘Sintra’[Bearbeiten]

  • 2002 Rosinex Fair Award, Russland
  • 1993 G-Mark Award, M.I.T.I., Japan

Uhrenfamilie ‚Rado True’[Bearbeiten]

  • 2009 Red dot award, Deutschland
  • 2008 iF Design Award, China
  • 2007 Good Design Award, Chicago, USA
  • 2007 Red dot award, Deutschland

Uhrenfamilie ‚Original’[Bearbeiten]

  • 2006 Red dot award, Deutschland
  • 2006 iF Design Award, China

Uhrenfamilie ‘eSenza’[Bearbeiten]

  • 2002 iF Design Award,Deutschland
  • 2002 IDEA Award, USA
  • 2001 Good Design Award, Japan

Aktuelle Kollektion[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]