Radoslav Antl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radoslav Antl
Spielerinformationen
Geburtstag 2. März 1978
Geburtsort Košice, Tschechoslowakei
Staatsbürgerschaft SlowakeSlowake slowakisch
Körpergröße 1,81 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein SlowakeiSlowakei HT Tatran Prešov
Trikotnummer 28
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1997–2001 SlowakeiSlowakei TJ VSŽ Košice
2001–2003 JapanJapan Araco Kyushu
2003–2005 SlowakeiSlowakei HT Tatran Prešov
2005–2007 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich
2007–2009 SchweizSchweiz ZMC Amicitia Zürich
2009– SlowakeiSlowakei HT Tatran Prešov
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SlowakeiSlowakei Slowakei 134 (538)

Stand: Nationalmannschaft 1. Januar 2012

Radoslav Antl (* 2. März 1978 in Košice, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Handballspieler, der zumeist auf Linksaußen eingesetzt wird.

Der 1,81 m große und 82 kg schwere Rechtshänder begann seine Profikarriere in seiner Heimatstadt bei TJ VSŽ Košice. In der Saison 1998/99 gewann er Meisterschaft und Pokal. International spielte er im EHF-Europapokal der Pokalsieger 1998/99, in der EHF Champions League 1999/2000 und im EHF-Pokal 2000/01. Nach einer Station beim japanischen Verein Araco Kyushu kehrte er 2003 in die Slowakei zu HT Tatran Prešov zurück und gewann zweimal das Double.[1] In der EHF Champions League 2004/05 erreichte er das Achtelfinale. 2005 unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten TUSEM Essen.[1] Aufgrund finanzieller Probleme des Vereins kam der Wechsel jedoch nicht zustande und Antl schloss sich dem Schweizer NLA-Team Grasshopper Club Zürich an, bei dem er zweimal zweitbester Torschütze der NLA wurde. Mit den Grasshoppers erreichte er das Halbfinale im EHF-Pokal 2006/07, in dem er mit 57 Treffern drittbester Torschütze war. 2007 wechselte er zum Stadtrivalen ZMC Amicitia Zürich, mit dem er 2008 Schweizer Meister sowie 2009 Cupsieger wurde. Im EHF-Europapokal der Pokalsieger 2008/09 kam er erneut bis ins Halbfinale. Seit 2009 läuft er wieder für Prešov auf und gewann fünf Meisterschaften und Pokale.[2] Im EHF-Pokal 2011/12 erreichte er das Viertelfinale. 2011/12 und 2013/14 qualifizierte er sich mit Prešov für das Final Four der SEHA-Liga.

Mit der Slowakischen Nationalmannschaft nahm Radoslav Antl an den Weltmeisterschaften 2009 und 2011 sowie den Europameisterschaften 2006, 2008 und 2012 teil. Bis Januar 2012 bestritt Antl 134 Länderspiele, in denen er 538 Tore erzielte.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Slowakischer Meister 1999, 2004, 2005, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014
  • Slowakischer Pokalsieger 1999, 2004, 2005, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014
  • Schweizer Meister 2008
  • Schweizer Pokalsieger 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.seha-liga.com 7 METERS: Radoslav Antl (Tatran Presov) (englisch) vom 21. Februar 2014, abgerufen am 12. März 2014
  2. www.tagesanzeiger.ch Löke und Antl verlassen Amicitia vom 4. Juli 2009, abgerufen am 12. März 2014
  3. www.eurohandball.com EHF EURO 2012: Official squads (PDF, 380 kb) abgerufen am 12. März 2014