Radovan Hromádko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radovan Hromádko
Radovan Hromádko 2013.JPG
Spielerinformationen
Name Radovan Hromádko
Geburtstag 16. Mai 1967
Geburtsort NáchodTschechoslowakei
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1979–1987 Tepna Náchod
1987–1988 LIAZ Jablonec
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1988–1990 FC Bohemians Prag 0 (0)
1990–1991 SK Náchod
1991–1998 FK Jablonec
1998–1999 Maccabi Haifa 23 (5)
1999–2000 Viktoria Žižkov 19 (3)
2000–2001 FK AS Pardubice 13 (1)
2001–2004 SK Semily
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1995–1996 Tschechien 2 (00)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006–2007 Union Čelákovice
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Radovan Hromádko (* 16. Mai 1967 in Náchod) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radovan Hromádko begann mit dem Fußballspielen bei Tepna Náchod, mit 20 Jahren wechselte er zu LIAZ Jablonec in die 2. Liga. Erst bei Bohemians Prag ab der Saison 1988/89 stand er allerdings in einem Erstligakader. Dort konnte sich der Mittelfeldspieler nicht durchsetzen und wechselte zur Spielzeit 1990/91 zu seinem ehemaligen Klub, der nun SK Náchod hieß.

1991 wurde Hromádko von LIAZ Jablonec zurückgeholt. Mit dem zwischenzeitlich in FK Jablonec umbenannten Klub gelang ihm 1994 der Aufstieg in die 1. Tschechische Liga. In dieser Zeit gehörte Hromádko schon zu den Leistungsträgern in Jablonec.

Am 13. Dezember 1995 debütierte Radovan Hromádko im Spiel gegen Kuwait in der Tschechischen Nationalmannschaft. Sein zweiter Einsatz für Tschechien am 4. September 1996 in Jablonec gegen Island war zugleich sein letzter Auftritt im Nationaldress.

1998 wechselte Hromádko zu Maccabi Haifa in die israelische Liga, dort absolvierte er 23 Spiele und schoss fünf Tore. Im Sommer 1999 kehrte er nach Tschechien zurück und spielte fortan für Viktoria Žižkov. Nach nur einer Saison zog Hromádko weiter in die 2. Liga zum FK AS Pardubice. Seine Karriere ließ er von 2001 bis 2004 beim SK Semily ausklingen.

Nach seiner aktiven Laufbahn arbeitete Radovan Hromádko als Sportlicher Leiter beim FK Jablonec, zur Saison 2006/07 wurde er Trainer bei Union Čelákovice.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]