Radovan Vlatković

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radovan Vlatković

Radovan Vlatković (* 29. Januar 1962 in Zagreb, Jugoslawien) ist ein kroatischer Hornist.

Bereits als Sechsjähriger erhielt Vlatković während eines zweijährigen Aufenthaltes in den Vereinigten Staaten seinen ersten Hornunterricht. Als junger Mann studierte er zunächst an der Musikhochschule von Zagreb, anschließend an der Nordwestdeutschen Musikakademie in Detmold bei Michael Höltzel.

Von 1982 bis 1990 war er Erster Hornist im Radio-Symphonie-Orchester Berlin (jetzt Deutsches Symphonie-Orchester Berlin). Er verließ das Orchester um sich seiner Tätigkeit als Solist zu widmen. Sein Repertoire umfasst die gesamte Hornmusik von Barock bis in die Gegenwart. Als Solist ist er inzwischen auf allen Kontinenten aufgetreten. Er musizierte unter anderem mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Kammerorchester, Radio-Symphonie-Orchester Berlin, dem BBC Symphony Orchestra London, English Chamber Orchestra, Scottish Chamber Orchestra, Academy of St Martin in the Fields, London Symphony Orchestra, der Camerata Academica und dem Mozarteum Orchester in Salzburg, in Japan mit dem Yomiuri Symphony Orchestra, dem Tokyo Metropolitan Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra und in Australien mit den Orchestern in Melbourne und Adelaide. Ausgeprägt ist sein Engagement in der Kammermusik; so spielt er mit András Schiff, Heinz Holliger, Klaus Thunemann und Elmar Schmid als ständigen Kammermusikpartnern zusammen. Aufgetreten ist er auf vielen Festivals wie Gidon Kremer’s Lockenhaus, Rudolf Serkin’s Marlboro, András Schiff’s Mondsee, Ittingen und Vicenza sowie Kuhmo, Prades und Prussia Cove. Oft musizierte er auch mit Cherubini und Endellion Quartett sowie dem Sänger Peter Schreier. Radovan Vlatković hat viele Aufnahmen mit Werken für sein Instrument eingespielt: Mozart und Strauss Konzerte mit dem English Chamber Orchestra unter Jeffrey Tate, Werke von Saint-Saëns mit dem Ensemble Orchestral de Paris unter Jean-Jacques Kantorow, die Serenade für Tenor, Horn und Streicher mit Neil Jenkins und dem Oriol Ensemble Berlin, Doppelkonzerte von Leopold Mozart und Fasch mit Herrmann Baumann und Academy of Saint Martin in the Fields unter Iona Brown.

Mehrmals erhielt er den Preis der Deutschen Musikkritik. Sein Interesse gilt besonders der zeitgenössischen Musik. Verschiedene Werke wurden eigens für ihn geschrieben. Er spielte Uraufführungen von Elliott Carter, Heinz Holliger, Krzysztof Penderecki und verschiedenen kroatischen Komponisten.

Als Lehrer hielt er regelmäßig Meisterkurse in vielen Ländern, unter anderem bei der Sommerakademie des Mozarteums, der Scuola di Musica in Fiesole, der Academica Chigiana in Siena, dem Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano oder der Royal Academy of Music in London. Von 1992 bis 1998 war er Professor an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und wurde dann als Ordentlicher Professor für Horn an die Universität Mozarteum in Salzburg berufen. Außerdem leitet er als Professor die „Cátedra Canon“ an der Escuela Superior Reina Sofia in Madrid und unterrichtet seit 2006 an der Zürcher Hochschule der Künste.

Von 2000 bis 2003 war er Künstlerischer Leiter des Internationalen Kammermusikfestivals „Musikseptember“ in Maribor, Slowenien.

Radovan Vlatković hat sechs Kinder und lebt mit seiner Familie in der Umgebung von Salzburg.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979 „Premio Ancona“ in Italien
  • 1983 1. Preis Internationaler Musikwettbewerb der ARD in München
  • Internationaler Hornwettbewerb in Liège, Belgien
  • Jugoslawischer Musikwettbewerb
  • 2012 erhält er den wichtigsten Preis der kroatischen Musikindustrie „Porin“ für sein Lebenswerk
  • 2014 wird er „Honorary Member of the Royal Academy of Music“, London

Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vlatković hat für EMI Classics mit dem English Chamber Orchestra unter Jeffrey Tate alle Hornkonzerte von W.A. Mozart und Richard Strauss aufgenommen. Die Einspielung der Mozart Hornkonzerte wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Horn Concerto Nos.1–4, Dirigent: Jeffrey Tate, English Chamber Orchestra
  • Wolfgang Amadeus Mozart:Complete Edition Vol 5 – Serenades, Divertimenti, Philips
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Set Your Life To Music – Mozart For Your Modem, Philips
  • Hindemith: Complete Sonatas Vol 4,/ Ensemble Villa Musica, Md&g (Dabringhaus & Grimm) Gold

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internetseite von Radovan Vlatković www.radovanvlatkovic.com

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.