Radzyń Chełmiński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radzyń Chełmiński
Wappen von Radzyń Chełmiński
Radzyń Chełmiński (Polen)
Radzyń Chełmiński
Radzyń Chełmiński
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Landkreis: Grudziądz
Fläche: 1,78 km²
Geographische Lage: 53° 23′ N, 18° 56′ O53.38555555555618.936388888889Koordinaten: 53° 23′ 8″ N, 18° 56′ 11″ O
Einwohner: 1902
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 87-220
Telefonvorwahl: (+48) 56
Kfz-Kennzeichen: CGR
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Bydgoszcz
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Gemeindegliederung: 15 Schulzenämter
Fläche: 90,70 km²
Einwohner: 4842
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 53 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0406043
Verwaltung
Bürgermeister: Krzysztof Chodubski
Adresse: ul. Jaszczurczego 9
87-220 Radzyń Chełmiński
Webpräsenz: www.radzynchelminski.pl



Radzyń Chełmiński (deutsch Rehden) ist eine Kleinstadt im Powiat Grudziądzki, in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern, in Polen. Sie hat etwa 1.900 Einwohner und ist Sitz einer Stadt- und Landgemeinde mit etwa 4.900 Einwohnern. Die Stadt befindet sich im Kulmerland.

In der Stadt liegen die Ruinen der ehemaligen Ordensburg Rehden, die vom Deutschen Orden erbaut wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Radzyń Chełmiński – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  2. Georg Bujack:Die Ruine Rheden. Skizze aus der Geschichte des deutschen Ordens. In: Neue Preußische Provinzial-Blätter. Band 3, Königsberg 1866, S. 200–213.