Rafael Marques Mariano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rafael Marques Mariano
Rafael Mariano.jpg
Spielerinformationen
Name Rafael Marques Mariano
Geburtstag 27. Mai 1983
Geburtsort AraraquaraBrasilien
Größe 190 cm
Position Sturm, Flügel
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002 SC Barueri 18 (14)
2003 Ponte Preta
2004 Palmeiras 6 0(0)
2005 Inter de Limeira
2005 Marília AC 25 0(8)
2005–2006 Samsunspor 14 0(5)
2006–2009 Manisaspor 70 (24)
2009–2012 Ōmiya Ardija 83 (24)
2012–2013 Botafogo FR 52 (10)
2014–2015 Henan Jianye 21 0(5)
2015 → Palmeiras (Leihe) 15 0(5)
2016–2017 Palmeiras 0 0(0)
2017– Cruzeiro Belo Horizonte 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. August 2015

Rafael Marques Mariano (* 27. Mai 1983 in Araraquara) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er wird als Mittel- oder Außenstürmer eingesetzt. Im Jahr 2007 nahm er, zusätzlich zu seiner brasilianischen, die türkische Staatsbürgerschaft an. Sein türkischer Name lautet demnach Rafet El Marques.[1]

Zu Marques’ Stärken gehört sein Kopfballspiel, seine Körpergröße von 190 Zentimetern stellt hierbei einen zusätzlichen Vorteil dar. Darüber hinaus verfügt er über einen guten Abschluss.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge in Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine professionelle Karriere begann Marques im Jahr 2002 bei SC Barueri, wo er sein Talent mit 14 Toren in 18 Einsätzen gleich unter Beweis stellen konnte. So sicherte sich Ponte Preta seine Dienste im folgenden Jahr, doch der Durchbruch gelang Marques zunächst noch nicht, auch nicht bei seinen späteren Engagements für Palmeiras und Inter de Limeira. Erst bei Marília AC konnte er wieder überzeugen, acht Tore bestätigen das.

Türkei, Ostasien und Heimat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samsunspor, ein türkischer Fußballverein aus der gleichnamigen Provinz, verpflichtete ihn im Jahr 2005. Zeigte er in Samsun bereits gute Ansätze, blühte er bei Manisaspor auf, gegen Gençlerbirliği Ankara erzielte er bei einem 5:0-Auswärtssieg einen Hattrick und traf auch in den folgenden drei Spieltagen jeweils ein mal. Die Saison 2007/08 verlief dagegen weniger erfolgreich: Konnte er mit seiner Mannschaft in der Vorsaison die Klasse noch halten, stieg Manisaspor diesmal ab, auch wenn Marques dies mit vier Toren und drei Vorlagen zu verhindern versucht hat. Der Wiederaufstieg in der Folgesaison konnte schließlich erreicht werden, Marques steuerte hierzu 12 Tore bei, anschließend wechselte er nach Japan zu Ōmiya Ardija, wo er seine Torjägerqualitäten abermals unter Beweis stellen konnte, beispielsweise traf er doppelt gegen Urawa Red Diamonds (das Spiel gewann Ōmiya Ardija mit 3:0). Außerdem war er auch als Vorlagengeber erfolgreich.

2012 setzte er seine Karriere in Botafogo fort, wo er in der Saison 2012 zwar kein Tor erzielen konnte, dafür aber in der folgenden Saison zehn mal einnetzen konnte sowie weitere zehn Tore vorbereite. Die Belohnung für seine Leistung und die seiner Kollegen war der vierte Platz am Ende der Saison. Anschließend wechselte er zu Henan Jianye und wurde 2015 an Palmeiras ausgeliehen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manisaspor

SE Palmeiras

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rafael Türk vatandaşlığına geçti bei article.wn.com (türkisch)