Rafael Moneo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rafael Moneo (2011)
Cathedral of Our Lady of the Angels, Los Angeles, USA, im April 2008
Kongresszentrum „Kursaal“, San Sebastián, im Juli 2007

José Rafael Moneo Vallés (* 9. Mai 1937 in Tudela, Navarra) ist ein spanischer Architekt. Sein Werk ist dem kritischen Regionalismus zuzuordnen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium an der Technischen Hochschule für Architektur in Madrid arbeitete Moneo beim dänischen Architekten Jørn Utzon, dem Architekten des Sydney Opera House. Anschließend brachte ihn ein Stipendium für zwei Jahre an die Spanische Akademie nach Rom. Nach seiner Rückkehr nach Spanien trat Moneo Lehrtätigkeiten in Madrid (1966–70) und später in Barcelona (1970–80) an. Außerdem hat er an verschiedenen Universitäten in den USA, Frankreich und der Schweiz gelehrt. Seit 1973 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Madrid.

Einige Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Rafael Moneo - A Theoretical Reflection from the Professional Practice. Archive Materials (1961-2016), Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid.
  • 2013: Rafael Moneo - Modelle für die Stadt, Instituto Cervantes, Frankfurt am Main.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rafael Moneo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Eingeweide der Architektur in FAZ vom 19. Oktober 2013, Seite 46