Rafael Sanchez (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rafael Sanchez (* 1975 in Basel) ist ein Schweizer Regisseur und Intendant mit spanischen Wurzeln. Seit Beginn der Intendanz von Stefan Bachmann (Spielzeit 2013/14) ist Sanchez einer von drei Hausregisseuren am Schauspiel Köln.[1]

Von 1994 bis 1997 war er am Jungen Theater Basel als Schauspieler und Regisseur tätig, bis er 2003 Hausregisseur am Theater Basel wurde. Sanchez inszenierte an diversen deutschsprachigen Theatern, unter anderem am Deutschen Theater Berlin, an der Schaubühne Berlin, am Berliner Gorki Theater, am Schauspielhaus Zürich, am Thalia Theater Hamburg, Schauspiel Essen und am Schauspielhaus Hannover.

Ab der Spielzeit 2008/2009 hatte er zusammen mit Barbara Weber die künstlerische Leitung am Theater am Neumarkt Zürich inne.

Inszenierungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rafael Sanchez auf schauspiel.koeln, abgerufen am 1. März 2017
  2. Köln Spielplan, abgerufen am 19. Oktober 2013
  3. Schauspiel Köln Spielplan: Viel gut essen von Frau Berg (Memento des Originals vom 28. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schauspielkoeln.de, abgerufen am 20. Oktober 2014