Raffinerie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Raffinerie (von frz. raffiner = verfeinern bzw. fin = fein) bezeichnet:

  • Bioraffinerie: Betrieb, in der Biomasse zu verschiedenen Produkten verarbeitet wird
  • Erdölraffinerie: Betrieb, in dem aus Rohöl unter anderem Benzin, Dieselkraftstoff, Heizöl, Naphtha, Grundöle für Schmierstoffe und Bitumen gewonnen werden
    • Hier auch Gasraffinerie, wenn aus dem Erdöl Flüssiggas abgespalten wird
  • Metallraffinerie: Betrieb zur Herstellung reiner Metalle; siehe Raffination#Metalle
  • Steinkohlenteerraffinerie: Betrieb, in dem aus Steinkohlenteer Peche, technische Öle und Naphthalin gewonnen werden
  • Zuckerraffinerie: Betrieb, in dem durch Reinigung von Rohzucker Zucker gewonnen wird, siehe Zuckerfabrikation

Siehe auch:

 Wiktionary: Raffinerie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.