Ragewitz (Grimma)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ragewitz
Große Kreisstadt Grimma
Koordinaten: 51° 14′ 2″ N, 12° 51′ 10″ O
Höhe: 222 m
Einwohner: 168 (Nov. 2010)[1]
Eingemeindung: 1. März 1994
Eingemeindet nach: Thümmlitzwalde
Postleitzahl: 04668
Vorwahl: 034385

Ragewitz ist ein Dorf im Landkreis Leipzig in Sachsen. Politisch gehört der Ort seit Anfang 2011 zu Grimma. Er liegt an der Staatsstraße S 38 zwischen Pöhsig und Prösitz.

Ortskern von Süden
Allee zur Kirche

Urkundlich wurde Ragewitz 1378 das erste Mal als „Rogewicz, Ragewicz“ genannt. Weitere Nennungen waren:

  • 1421: Ragewicz
  • 1445/47: die Gensyn zu Ragewicz
  • 1446: Rogewicz
  • 1466: Ragwitz
  • 1535: Robitz
  • 1590: Ragkewitz
  • 1875: Ragewitz b. Grimma

Entwicklung der Einwohnerzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl[2]
1548/51 8 besessene Mann, 10 Inwohner, 1614 Hufen
1764 8 besessene Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 6 Hufen
1834 125
1871 208
Jahr Einwohnerzahl
1890 251
1910 233
1925 212
1939 190
Jahr Einwohnerzahl
1946 333
1950 273
19641 361
19902 943
1 mit Zaschwitz
2 mit Zaschwitz, Pöhsig und Bröhsen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ siehe auch: Liste der Kulturdenkmale in Ragewitz

  • die Kirche des Ortes ist eine einschiffige romanische Kirche welche in den Jahren 1872 bis 1874 errichtet wurde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ragewitz (Grimma) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ragewitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortsteile von Zschoppach auf grimma.de, abgerufen am 12. Juni 2013
  2. Vgl. Ragewitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen