Ragged Island (Bahamas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Ragged Island
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Bahamas
Geographische Lage 22° 13′ 22″ N, 75° 43′ 49″ W22.222777777778-75.73027777777813Koordinaten: 22° 13′ 22″ N, 75° 43′ 49″ W
Ragged Island (Bahamas)
Ragged Island
Länge 7 km
Breite 2,9 km
Fläche 15 km²
Höchste Erhebung South Side Hill
13 m
Einwohner 70 (2010)
4,7 Einw./km²
Hauptort Duncan Town

Ragged Island ist eine kleine Insel im Süden der Bahamas, mit einer Fläche von rund 15 km².

Bis vor kurzem gab es auf der Insel eine Salzindustrie, die im 19. Jahrhundert von Duncan Taylor gegründet wurde. Nach ihm wurde auch die einzige Ortschaft, Duncan Town, benannt.

Die Insel wurde von Hurrikan Donna verwüstet und wurde in der Folge von vielen Bewohnern verlassen. Die Bevölkerung betrug im Jahr 2010 nur noch 70, nach 89 zur Volkszählung 1990 und 72 zehn Jahre später.

Ragged Island ist Teil der Jumentos cays und Ragged Island Chain. Hier finden sich die bekannten Eilande Racoon Cay, Hog Cay und Double-Breasted Cay.

Duncan Town ist die einzige Siedlung der Inselkette und liegt in einer Bucht mit flachem Wasser. Die Insel wird ausschließlich über ein Postboot versorgt. Sie verfügt auch über eine kleine Landebahn und einen Hafen.

Die meisten Einwohner sind direkte Nachfahren der ersten Siedler und tragen Namen wie Curling, Lockhart, Maycock, Munroe, Wallace und Wilson.

Trotz ihrer Abgeschiedenheit und geringen Bevölkerung haben viele Einwohner wichtige Positionen in Politik, Sport, Unterhaltung und Wirtschaft inne.