Raghubar Das

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raghubar Das (Hindi रघुवर दास, * 3. Mai 1955 bei oder in Jamshedpur, Bihar, heute Jharkhand, Indien) ist ein indischer Politiker. Seit dem 28. Dezember 2014 ist er Chief Minister des indischen Bundesstaats Jharkhand.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raghubar Das wurde im Süden des Bundesstaats Bihar (heute Teil von Jharkhand) als viertes von sechs Kindern in einfachen Verhältnissen geboren. Sein Vater Chawan Das war Arbeiter in den Tata-Stahlwerken von Jamshedpur.[1] Seine Familie gehörte der Teli-Hindu-Kaste an und stammte ursprünglich wohl aus dem benachbarten Chhattisgarh.[2] Das besuchte zunächst die Bhalubasa Harijan High School in Jamshedpur und anschließend das Jamshedpur Co-operative College wo er den Grad eines B.Sc. und einen Abschluss in Rechtswissenschaften (LL.B) erwarb. Nach seinem Studienabschluss arbeitete er in den Tata-Stahlwerken.[3] Während der Zeit des durch Premierministerin Indira Gandhi verhängten Ausnahmezustandes 1975–1977 beteiligte er sich an Widerstandsaktionen und wurde deswegen zeitweilig inhaftiert. 1977 schloss er sich der der neu gegründeten Janata Party an. Als sich die Bharatiya Janata Party (BJP) 1980 von der Janata Party abspaltete, gehörte er zu den BJP-Mitgliedern der ersten Stunde. In den folgenden Jahren stieg er allmählich in der örtlichen Parteihierarchie der BJP auf. 1995 wurde er erstmals als BJP-Kandididat im Wahlkreis 291-Jamshedpur bei der Parlamentswahl in Bihar aufgestellt. Er gewann den Wahlkreis und war auch bei der folgenden Wahl 2000 dort erfolgreich.[4] Nachdem im Jahr 2000 der Bundesstaat Jharkhand aus Teilen von Bihar gebildet worden war, nahm Das verschiedene Funktionen in den Regierungen von Jharkhand wahr. Bei den Wahlen zum Parlament von Jharkhand 2005, 2009 und 2014 war er im Wahlkreis 48-Jamshedpur East erfolgreich.[4] 2004 bis 2005 und erneut 2009 war er Vorsitzender der regionalen Parteiorganisation der BJP in Jharkhand.[3]

Bei der Parlamentswahl in Jharkhand am 23. Dezember 2014 gewann die BJP (zum Teil noch infolge der Modi wave im Gefolge der gesamtindischen Parlamentswahl 2014) 31,3 % der Stimmen und 37 von 81 Wahlkreisen.[4] Am 28. Dezember 2014 wurde Raghubar Das zum neuen Chief Minister an der Spitze einer Koalitionsregierung von BJP und All Jharkhand Students Union gewählt.[5] Er war der erste Chief Minister in Jharkhand, der nicht der Adivasi-Stammesbevölkerung entstammte.[6]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. März 1978 heiratete Das Rukmani Devi, mit der er eine Tochter und einen Sohn hat.[6][1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deepu Sebastian Edmond: BJP leader Raghubar Das: From Jharkhand labour minister to chief minister. The Indian Express, 27. Dezember 2014, abgerufen am 19. August 2016 (englisch).
  2. Raghubar Das to be sworn in as Jharkhand's CM today: All you need to know. firstpost.com, 28. Dezember 2014, abgerufen am 19. August 2016 (englisch).
  3. a b Profile of Jharkhand CM designate Raghubar Das. News18.com, 26. Dezember 2014, abgerufen am 19. August 2016 (englisch).
  4. a b c Election Results – Full Statistical Reports. Indian Election Commission (Indische Wahlkommission), abgerufen am 20. August 2016 (englisch, Wahlergebnisse sämtlicher indischer Wahlen zur Lok Sabha und zu den Parlamenten der Bundesstaaten seit der Unabhängigkeit).
  5. Jharkhand: Raghubar Das sworn-in as state's first non-tribal CM. The Economic Times, 28. Dezember 2014, abgerufen am 20. August 2016 (englisch).
  6. a b Dharambir Sinha: How Raghubar Das rose from a humble background to become Jharkhand's CM. indiatoday.com, 27. Dezember 2014, abgerufen am 19. August 2016 (englisch).