Raillencourt-Sainte-Olle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raillencourt-Sainte-Olle
Wappen von Raillencourt-Sainte-Olle
Raillencourt-Sainte-Olle (Frankreich)
Raillencourt-Sainte-Olle
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Cambrai
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Cambrai
Koordinaten 50° 12′ N, 3° 10′ OKoordinaten: 50° 12′ N, 3° 10′ O
Höhe 45–86 m
Fläche 7,09 km2
Einwohner 2.320 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 327 Einw./km2
Postleitzahl 59554
INSEE-Code
Website http://www.raillencourt.fr/

Rathaus von Raillencourt-Sainte-Olle

Raillencourt-Sainte-Olle ist eine französische Gemeinde mit 2320 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Nord in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Cambrai und zum Kanton Cambrai (bis 2015: Kanton Cambrai-Ouest). Die Einwohner werden Raillencourtois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raillencourt-Sainte-Olle liegt nordwestlich von Cambrai. Umgeben wird Raillencourt-Sainte-Olle von den Nachbargemeinden Haynecourt, Sailly-lez-Cambrai und Sancourt im Norden, Tilloy-lez-Cambrai im Nordosten, Neuville-Saint-Rémy im Osten, Cambrai im Osten und Südosten, Fontaine-Notre-Dame im Süden sowie Bourlon im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A2.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1974 wurden Raillencourt und Sainte-Olle zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.499 1.891 1.826 2.201 2.220 2.280 2.383 2.347

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas in Sainte-Olle
  • Kirche Notre-Dame-de-Lourdes in Raillencourt
  • Drei britische Militärfriedhöfe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Raillencourt-Sainte-Olle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien