Rainer-Malkowski-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rainer-Malkowski-Preis wird seit 2006 im Auftrag der Rainer Malkowski Stiftung von der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen. Mit diesem Literaturpreis soll allgemein „deutschsprachige Literatur (...) gefördert“ werden.
Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert und gehört damit zu den höchstdotierten deutschen Literaturpreisen. Ein zusätzlich vergebenes Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]