Rainer Albert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rainer Albert (* 4. Juli 1949 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Lehrer und Numismatiker.

Rainer Albert studierte Geschichte und Germanistik. Er wurde 1980 an der Universität Mannheim mit der Arbeit „Das Bild des Augustus auf den frühen Reichsprägungen. Studien zur Vergöttlichung des ersten Prinzeps“ zum Dr. phil. promoviert. Albert war bis zu seiner Pensionierung im August 2012 als Studiendirektor Mitglied der erweiterten Schulleitung am Staatlichen Speyer-Kolleg. Er unterrichtete die Fächer Geschichte und Deutsch.

Seine numismatischen Kenntnisse konnte er beim Aufbau der Numismatischen Bibliothek in Speyer von 1980 bis 1988 einbringen. Seit 1988 ist Rainer Albert Vorsitzender der Numismatischen Gesellschaft Speyer. Von 1989 bis 1995 war er auch Präsident der Deutschen Numismatischen Gesellschaft. Seit 1996 ist der Kenner und Sammler römischer Münzen Chefredakteur des Numismatischen Nachrichtenblatts (NNB), für das er seit 1977 bereits als Redakteur tätig war. Er ist Verfasser zahlreicher numismatischer Veröffentlichungen, insbesondere zur Medaillenkunde, zur antiken und zur pfälzischen Numismatik. Für seine Verdienste und seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Deutschen Numismatischen Gesellschaft wurde Rainer Albert 2003 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Bild des Augustus auf den frühen Reichsprägungen. Studien zur Vergöttlichung des 1. Princeps. Numismatische Gesellschaft Speyer, Speyer 1981 (= Dissertation).
  • mit Reiner Cunz (Hrsg.): Wissenschaftsgeschichte der Numismatik. Beiträge zum 17. Deutschen Numismatikertag 3.-5. März 1995 in Hannover., Numismatische Gesellschaft Speyer, Speyer 1995.
  • Die Münzen der Römischen Republik. Von den Anfängen bis zur Schlacht von Actium (4. Jahrhundert v. Chr. bis 31 v. Chr.) Battenberg - Gietl Verlag, Regenstauf 2003, ISBN 3-924861-76-5 (Katalog für Münzsammler).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]