Rainer Biesinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rainer-Biesinger

Rainer Biesinger (* 9. Februar 1966 in Villingen-Schwenningen) ist ein deutscher Autor und Vortragsredner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Biesinger wuchs in Tuttlingen auf.

In seinen Büchern verarbeitet er heute seinen Weg aus einem von Gewaltausbrüchen und Drogenabhängigkeit dominierten Leben in eine bürgerliche Existenz. Außerdem arbeitet er unter dem Pseudonym Heavy Metal Coach als Vortragsredner und Persönlichkeitstrainer. Auftritte im TV unter anderem bei SAT1[1][2] dokumentierten seinen Lebensweg. Im August 2015 war er der erste Vortragsredner, der beim Heavy Metal Festival in Wacken auf der Bühne sprechen durfte.

Gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Bärbel Römer betreibt er Das Seminarhaus – die Lernwerkstatt für Persönlichkeit und Kompetenz in Schalksmühle.[3] 2018 hat er, im Alter von 52 Jahren, erfolgreich das Studium zum Master der kognitiven Neurowissenschaften absolviert.[4] Ferner ist er Mitglied beim LEAP (Law Enforcement Against Prohibition) Deutschland e. V., welcher sich für die Legalisierung von Drogen einsetzt.[5]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Biesinger bei SAT1
  2. Rainer Biesinger bei Regio TV
  3. Seminarhaus. Abgerufen am 1. November 2018.
  4. Rainer Biesinger. Abgerufen am 1. November 2018.
  5. LEAP (Law Enforcement Against Prohibition) Deutschland e.V.: Vorstand, Mitglieder: Sprecher*innen, Mitglieder: Unterstützer*innen. Law Enforcement Against Prohibition, abgerufen am 4. Dezember 2019.