Rainer Esser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rainer Esser (* 11. Januar 1957 in Wolfenbüttel) ist ein deutscher Journalist, Jurist und Medienmanager.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esser studierte nach einer Banklehre bei der Deutschen Bank Rechtswissenschaften an der Universität München und an der Universität Genf, an der US-amerikanischen University of Georgia in Athens, erwarb er einen Master of Law. Von 1986 bis 1987 besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. 1989 promovierte er mit dem Thema Klagen gegen ausländische Staaten an der Universität Regensburg. Anschließend war Esser kurzzeitig in einer Rechtsanwaltskanzlei in München und dann in Hamburg tätig. Von 1989 bis 1992 fungierte er als Chefredakteur der juristischen Fachzeitschriften Business Law Europe, Tax Letter Europe sowie Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht. Danach führte Esser bis 1995 die Geschäfte des Spotlight-Verlages und ab 1995 übernahm er dann die Geschäftsführung der Mediengruppe Main-Post. Seit 1999 ist er Geschäftsführer des Zeit Verlages und seit 2011 Geschäftsführer der DvH Medien GmbH.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]