Rainer Hattenhauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rainer Hattenhauer (* 11. November 1962 in Wieda) ist ein deutscher Informatiker, Physiker und Pädagoge. Er gilt als „einer der bekanntesten deutschen Fachbuchautoren“[1] mit Schwerpunkt auf IT-Themen.

Hattenhauer studierte an der Technische Universität Clausthal von 1982 bis 1989 das Fach Physik auf Diplom und wechselte anschließend an die Georg-August-Universität Göttingen, wo er im Fach Physik mit einer Arbeit über das Problem „BFZA-Elektronenmikroskopie der Entmischung von Kupfer-Kobalt“ promoviert wurde. Anschließend wechselte er als Gymnasiallehrer an das Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa, wo er die Fächer Mathematik, Physik und Informatik unterrichtet.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Computerspiele für Senioren. Rein ins digitale Vergnügen! 2018
  • Windows 10. Das große Handbuch. ²2018.
  • Android-Smartphone. Die verständliche Anleitung. 42018
  • Digitale Life Hacks. 123 geniale Ideen, die das Leben leichter machen. 2017.
  • Das Computerlexikon für Einsteiger. Computer, Internet, Smartphone von A–Z. 2016.
  • Android-Tablet. Die verständliche Anleitung. 2015.
  • Informatik für Schule und Ausbildung. München: Pearson Education 2010.[2]
  • Das große Buch Knoppix. Köln: Data Becker 2003.
  • Einstieg in Ubuntu Linux. Bonn: Galileo Press 2008.
  • Windows Vista. Bonn: Galileo Press 2008.
  • Ubuntu GNU, Linux. Bonn: Galileo Press 2007.
  • Einstieg in SUSE Linux 10.x. Bonn: Galileo Press 2006.
  • Das große Buch Red Hat & Fedora Linux. Düsseldorf: Data Becker [2004].
  • Knoppix. Düsseldorf: Data-Becker [2004].
  • Das große Buch Knoppix. Düsseldorf: Data-Becker 2003.
  • Das Linux-Video-Buch. Nürnberg: SuSE Linux 2003.
  • DivX. Düsseldorf: Data-Becker 2001.
  • BFZA-Elektronenmikroskopie der Entmischung von Kupfer-Kobalt. Göttingen 1992 (Diss.).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autorenporträt beim Rheinwerk-Verlag, abgerufen am 25. April 2019.
  2. Informatik für Schule und Ausbildung. Abgerufen am 28. April 2019.