Rainer Hermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rainer T. Hermann (geboren 15. Juni 1956 in Lörrach) ist ein deutscher Islamwissenschaftler und Journalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Hermann studierte Volkswirtschaftslehre, ab dem dritten Semester auch Islamwissenschaft (Arabisch, Persisch, Türkisch) an der Universität Freiburg im Breisgau, der Universität Rennes 2, der Universität Basel und in Damaskus.[1] In Freiburg machte er die Prüfung zum Diplomvolkswirt und wurde dort 1989 bei Werner Ende mit einer Arbeit über Muhammad Kurd Ali und die moderne syrische Geistesgeschichte zum Dr. phil. promoviert.

Hermann arbeitete als Redakteur bei der Bundesstelle für Außenhandelsinformation (BfAI) in Köln. Er war 1990 in der Zeit des irakischen Einmarsches Korrespondent in Kuwait. Ab 1991 war er Korrespondent der BfAI in Istanbul. Er behielt seinen Einsatzort, als er 1998 in die Wirtschaftsredaktion der FAZ eintrat. Als Korrespondent der FAZ wechselte er 2008 nach Abu Dhabi. Im Jahr 2012 kehrte er in das Politikressort der Zentralredaktion der FAZ nach Frankfurt am Main zurück und arbeitet dort weiterhin mit dem Schwerpunkt Naher Osten und islamische Welt.

Hermann ist Autor von fünf Büchern über die Türkei und die arabische Welt.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Endstation Islamischer Staat? Staatsversagen und Religionskrieg in der arabischen Welt. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2015, ISBN 978-3-423-34861-4.
  • Die Golfstaaten: wohin geht das neue Arabien? Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-24875-4.
  • Krisenregion Nahost. Vontobel-Stiftung, Zürich 2010.
  • Türkei. Vontobel-Stiftung, Zürich 2009 (mit Illustrationen von Martial Leiter).
  • Wohin geht die türkische Gesellschaft? Kulturkampf in der Türkei. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2008, ISBN 978-3-423-24682-8.
  • Kulturkrise und konservative Erneuerung: Muḥammad Kurd ʻAlī (1876-1953) und das geistige Leben im Damaskus zu Beginn des 20. Jahrhunderts. P. Lang, Frankfurt am Main u.a. 1990 (zugleich: Dissertation Freiburg im Breisgau 1989), ISBN 3-631-42583-X.
Artikel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Hermann, bei FAZ