Rainer Müller-Hörner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DeutschlandDeutschland Rainer Müller-Hörner Triathlon

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Januar 1967
Geburtsort Fürth
Vereine
Erfolge
1992 Vize-Weltmeister Triathlon
1995 ETU-Europameister Triathlon Kurzdistanz
Status
zurückgetreten

Rainer Müller-Hörner (* 27. Januar 1967 in Fürth als Rainer Müller) ist ein ehemaliger deutscher Triathlet, Triathlon-Vize-Weltmeister (1992) und Triathlon-Europameister auf der Olympischen Distanz (1995). Er wird in der Bestenliste deutscher Triathleten auf der Ironman-Distanz geführt.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1984 bis 1995 war Rainer Müller-Hörner (damals noch Rainer Müller) als Profisportler tätig. 1992 wurde er Triathlon-Vize-Weltmeister auf der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

Im Juli 1995 wurde er in Stockholm Triathlon-Europameister und er erreichte bei der Weltmeisterschaft über die Triathlon-Langdistanz den dritten Rang. Zusammen mit Thomas Hellriegel holte er bei der 19. Austragung des Ironman Hawaii in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Medaille für Deutschland.

Für seine sportlichen Erfolge wurde Rainer Müller-Hörner im März 2003 in Berlin gemeinsam mit Anja Dittmer und Thomas Hellriegel mit dem Silbernen Lorbeerblatt der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Heute betreibt er im Metropol Medical Center in Nürnberg eine eigene Praxis als Facharzt für Allgemeinmedizin.[1]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internet Auftritt Metropol Medical Center Nürnberg
  2. Stefan Herre: Kerniges Kärnten. In: 3athlon.de. Archiviert vom Original am 18. Mai 2004.
  3. Ironman World Championship - Oct 23, 1999
  4. Top Ironman Hawaii Finishers Archive