Rainer Rosenzweig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rainer Rosenzweig (* 1968 in Nürnberg) ist ein deutscher Wahrnehmungspsychologe.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosenzweig studierte Mathematik (Diplom) an der FAU Erlangen-Nürnberg und promovierte 2003 in Wahrnehmungspsychologie an der Universität Würzburg. Seit 2003 ist er Geschäftsführer des Bayerisch-Kalifornischen Hochschulzentrums BaCaTeC.[1]

Seit 2014 ist er zudem Lehrbeauftragter für Wahrnehmungspsychologie an der TH Nürnberg[2] und seit 2017 Leiter des Instituts für populärwissenschaftlichen Diskurs Kortizes. Er ist auch Unterstützer des March for Science.[3]

Er ist Mitglied des Wissenschaftsrats der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP), Präsident des Humanistischen Pressedienstes hpd, Kurator in der Giordano-Bruno-Stiftung gbs, stellvertretender Vorsitzender des Koordinierungrats Säkularer Organisationen KORSO und Schatzmeister der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V. Er ist Initiator und Mitbegründer des Hands-on-Museums Turm der Sinne und war von 2002 bis 2016 dessen Geschäftsführer.

Aktivitäten in der GWUP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992–1999 Leiter der Regionalgruppe Mittelfranken
  • 1996–1999 Vorstandsmitglied (Schriftführer)
  • Seit 2013 Mitglied des Wissenschaftsrats der GWUP

Veröffentlichungen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • H. Fink und R. Rosenzweig (Hrsg.): Gehirne zwischen Liebe und Krieg Menschlichkeit in Zeiten der Neurowissenschaften. mentis, Münster 2016.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Das soziale Gehirn. Neurowissenschaft und menschliche Bindung. mentis, Münster 2015.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Bewusstsein - Selbst - Ich. Die Hirnforschung und das Subjektive. mentis, Münster 2014.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Das Tier im Menschen. Triebe, Reize, Reaktionen. mentis, Münster 2013.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Verantwortung als Illusion? Moral, Schuld, Strafe und das Menschenbild der Hirnforschung. mentis, Münster 2012.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Mann, Frau, Gehirn. Geschlechterdifferenz und Neurowissenschaft. mentis, Paderborn 2011.
  • R. Rosenzweig (Hrsg.): Geistesblitz und Neuronendonner. Intuition, Kreativität und Phantasie. mentis, Paderborn 2010.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Künstliche Sinne, gedoptes Gehirn. Neurotechnik und Neuroethik. mentis, Paderborn 2010.
  • R. Rosenzweig (Hrsg.): Nicht wahr?! Sinneskanäle, Hirnwindungen und Grenzen der Wahrnehmung. mentis, Paderborn 2009.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Neuronen im Gespräch. Sprache und Gehirn. mentis, Paderborn 2008.
  • S. Matthiesen, R. Rosenzweig (Hrsg.): Von Sinnen. Traum und Trance, Rausch und Rage aus Sicht der Hirnforschung. mentis, Paderborn 2007.
  • H. Fink, R. Rosenzweig (Hrsg.): Freier Wille - frommer Wunsch? mentis, Paderborn 2006.

Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geisterhafte Erscheinungen. In: Gehirn&Geist. 10/2010, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2010.
  • Farbige Wortfalle. In: Gehirn&Geist. 6/2010, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2010.
  • Tischlein dreh dich. In: Gehirn&Geist. 4/2010, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2010.
  • Aufs Ganze gesehen. In: Gehirn&Geist. 1–2/2010, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2009.
  • Scheinriesen und Hobbits. In: Gehirn&Geist. 11/2009, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2009.
  • Flüchtige Schatten auf der Straßenkreuzung. In: Gehirn&Geist. 9/2009, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2009.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bacatec.com
  2. th-nuernberg.de
  3. marchforscience.de