Rainer Zimmermann (Wissenschaftler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rainer Zimmermann (* 9. April 1956) ist ein deutscher Unternehmer und Wissenschaftler in der Kommunikations- und Medienwirtschaft. Seit 2005 ist er Professor für Strategie, Design und Kommunikation an der Fachhochschule Düsseldorf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Zimmermann studierte Germanistik, Soziologie und Publizistik in Münster und promovierte über den Epochenbegriff der 1930er Jahre in Deutschland. Parallel zum Studium absolvierte er eine journalistische Ausbildung und schrieb als freier Redakteur für Magazine und Zeitungen. Seine Tätigkeit als Kommunikationsberater begann er bei ABC/Eurocom in Düsseldorf. 1992 wechselt er als Gesellschafter zur PR-Agentur Kohtes & Klewes und führt die Agentur als CEO 1996–1999. Im Jahre 2000 wurde er zum CEO der BBDO Germany berufen und engagiert sich in dieser Zeit auch als stellvertretender Präsident des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA). 2004 formte Zimmermann aus Kohtes & Klewes und dem Brodeur Netzwerk die europäische Kommunikationsagentur Pleon. Seit 2005 ist er Professor für Strategie, Design und Kommunikation an der Fachhochschule Düsseldorf, seit 2009 leitet er den Think Tank der strategischen Kommunikationsberatung Deekeling Arndt Advisors.

Lehre und Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parallel zu seiner Tätigkeit als Unternehmer in der Kommunikations- und Medienwirtschaft lehrte Zimmermann von 1997 bis 1998 Integrierte Kommunikation an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, einer Privatuniversität in Oestrich-Winkel und ab 1999 Markenführung und Campaigning an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Von 2003 bis 2004 unterrichtete er Medienmanagement und Markenführung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. 2005 wurde er Professor für Strategie und Kommunikation an der Fachhochschule Düsseldorf für den Fachbereich Design und ist dort auch seit 2008 Mitglied des Hochschulrates. In seiner Lehr- und Forschungsarbeit ist Zimmermann bis heute von Hermeneutik und Sprachphilosophie beeinflusst. Seine wissenschaftlichen und gestalterischen Arbeiten untersuchen das Verhältnis von Text und Bild, den Iconic Turn, interdisziplinäre strategische Handlungsmuster und Design als integrierte Prozessgestaltung. Zimmermann führt gemeinsam mit der Fachhochschule Düsseldorf sowie kooperierenden Universitäten zahlreiche Forschungsprojekte für die Industrie durch. Schwerpunkte dabei bilden die Branchen Automobil, Finanzdienstleistungen und Telekommunikation. Seit 2009 lehrt und forscht Zimmermann verstärkt in den Bereichen New Civic Design und Retail Design.

Identity Foundation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Identity Foundation wurde im Jahr 1998 von Paul J. Kohtes gegründet mit dem Ziel, einen Beitrag zur wissenschaftlichen Erforschung des Komplexes Identität zu leisten. Dabei ist es der Stiftung ein Anliegen, dass interdisziplinäre Ansätze aus der Ontologie gewählt werden. Die relevanten Disziplinen umfassen Soziologie, Psychologie, Philosophie, Betriebswirtschaft, Theologie und Kunst. Studien und Forschungsprojekte der Stiftung untersuchen bspw. die Identität von Managern, Europa und Deutschland, das Verhältnis von Spiritualität und Glück oder die Unterschiede zwischen einer asiatischen und einer europäischen Konzeption von Identität. Seit 2001 verleiht die Stiftung mit dem Meister-Eckhart-Preis den höchst dotierten Philosophiepreis in Deutschland, mit dem bisher Richard Rorty (2001), Claude Lévi-Strauss (2003), Ernst Tugendhat (2005), Amartya Sen (2007), Amitai Etzioni (2009) und Michel Serres (2012) ausgezeichnet wurden. Zimmermann ist Gründungsmitglied des wissenschaftlichen Beirates und Jury-Mitglied des Meister Eckhart Preises.

Think Tank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Think Tank der strategischen Kommunikationsberatung Deekeling Arndt Advisors entwickelt unter der Leitung von Zimmermann Instrumente, um Innovations- und Changeprojekte sowie Wachstumsprogramme intellektuell und kreativ zu dynamisieren.[1] Schwerpunkte setzt Zimmermann hier auf interdisziplinäre Forschungsprojekte zu Wirtschafts- und Strategiefragen. So ist der Think Tank mit seinem wissenschaftlichen Kuratorium und einem Netzwerk aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Design auf die Themen Strategie, Innovation, Kunst, Kultur & Design, Wissenschaft sowie Zukunftsforschung global und interdisziplinär ausgerichtet. Mitglieder des wissenschaftlichen Kuratoriums des Deekeling Arndt Think Tanks sind Heinz-Werner Nienstedt, Professor für Medienmanagement an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und ehemaliger CEO bei der Verlagsgruppe Handelsblatt sowie Walter Reese-Schäfer, Professor für Politikwissenschaft mit den Schwerpunkten Ideengeschichte und Zeitdiagnostik an der Georg-August-Universität Göttingen.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mitglied des Hochschulrates der Fachhochschule Düsseldorf
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Identity Foundation
  • Mitglied der Jury des Meister Eckhart Preises
  • Mitglied des Kuratoriums des NRW Forums für Kultur und Wirtschaft
  • Mitglied des Beirates der European Association Visual Marketing Merchandising

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Zimmermann führt Think Tank von Deekeling Arndt, horizont.net, 25. März 2009