Raised Fist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raised Fist
Raised Fist 01 by notwist.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardcore-Punk
Post-Hardcore
New School Hardcore
Gründung 1993
Website http://www.raisedfist.com/
Gründungsmitglieder
Alexander "Alle" Hagman
Petri Rönnberg
Gitarre
Tommy
Andreas "Josse" Johansson
Peter Karlsson
Aktuelle Besetzung
Gesang
Alexander „Alle“ Hagman
Gitarre
Daniel Holmgren
Gitarre
Marco Eronen
Bass
Andreas "Josse" Johansson
Schlagzeug
Matte Modin
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Petri Rönnberg
Gitarre
Tommy
Schlagzeug
Oskar Karlsson
Schlagzeug
Peter Karlsson

Raised Fist ist eine 1993 gegründete schwedische Hardcore-Punk / Post-Hardcore-Band. Der Name leitet sich aus dem Rage Against the Machine-Song Know your Enemy ab, in dem es heißt: Born with an insight and a Raised fist.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

In Luleå fanden sich die Musiker Alexander Hagman, Petri Rönnberg, Tommy, Andreas Johansson und Peter Karlsson zusammen und gründeten 1993 die Band „Raised Fist“. Noch bevor die Band eine CD herausgebracht hatte, unterschrieben sie einen Plattenvertrag bei Burning Heart Records. Es folgte 1994 die Debüt-EP "You're Not Like Me". [1]

In den folgenden zwei Jahren verließen die beiden Gitarristen Petri Rönnberg und Tommy die Band und wurden durch Marc Eronen (The Duskfall) ersetzt. Es folgt am 3. Juni 1996 die zweite EP Stronger Than Ever. Kurz darauf verließ auch Drummer Peter Karlsson die Band, so dass die Band gezwungen war, eine zweijährige Ruhepause einzulegen. [1]

1998 nahm „Raised Fist“ den neuen Schlagzeuger Oskar Karlsson in die Band auf. Es folgte das Debütalbum Fuel am 9. Dezember desselben Jahres. Weitere zwei Jahre später erschien das zweite Album Ignoring The Guidelines, welches sich als Flop erwies. Nach diesem herben Rückschlag nahm Produzent Daniel Bergstrand die Band unter seine Schützlinge. Inzwischen erschien das Album Watch Your Step, welches die Songs von den beiden EPs You're Not Like Me und Stronger Than Ever enthielt. Ein Jahr später kam Dedication auf den Markt, produziert von Daniel Bergstrand mit Unterstützung vom ehemaligen Misery Loves Co.-Bandmitglied Örjan Örnkloo. Zu dem spielt Daniel die zweite Gitarre auf dem Album. Das Album an sich hatte weniger Hardcore-Elemente, dafür waren deutliche Industrial-Merkmale herauszuhören.[1]

Nachdem „Raised Fist“ eine Einladung zum Ozzfest ablehnte, wurde es still um die Band. Marco Eronen und Oskar Karlsson wechselten zwischenzeitlich die Band und spielten zusätzlich bei „The Duskfall“ mit, wobei Oskar anschließend bei „Raised Fist“ komplett aufhörte. Nachdem Matte Modin für Oskar eingesprungen war, erschien, nach einer 4-jährigen Ruhephase, schließlich am 10. April 2006 Sound Of The Republic, das keine Industrial-Einflüsse mehr besaß. Stattdessen setzte die Band wieder auf den typischen Hardcore und ließen mehr rockige Elemente einfließen. Nach dem großen Erfolg mit dem Album und einer festen Bandbesetzung, tourte „Raised Fist“ quer durch Europa. Unter anderem mit Bridge To Solace durch Deutschland.[1]

2009 erschien ihr 6. Album Veil Of Ignorance, wie die Vorgänger auch, unter Burning Heart Records. Das Album enthält wie schon die Vorgänger eine Menge an brutalen Hardcore-Songs, doch singt Alexander "Alle" Hagman in manchen Liedern mit klarem Gesang, was eher untypisch für die Band ist. [2]

Stil[Bearbeiten]

Gerade in den Jahren der EP You're Not Like Me ist der Stil der Band noch stark an klassischen Hardcore-Punk-Formen und darüber hinaus speziell am sogenannten Youth Crew-Stil von Gorilla Biscuits, Youth of Today aber auch an Bands wie Sick of It All orientiert[3]: Kurze Songs; Schnelle, treibende Rhythmen, unterbrochen durch kurze Mid-Tempo Zwischenparts und/oder Intros/Outros; Hardcore/Punk-typische Gitarrenriffs, die ergänzt werden durch die ein oder andere melodischere Akkordfolge sowie eine angepisste, etwas schreiende, sich wenig melodisch einbindende Stimme prägten das Bild der Gruppe.

In den darauf folgenden Jahren wird der Sound der Band - gerade ab dem Jahr 2000 - immer aggressiver, brutaler und metallischer: Vermehrt treten stampfende Mid-Tempo-Rhythmen des Schlagzeuges in den Vordergrund. Die Gitarrenriffs wirken derber und orientieren sich stärker an Rock und Metal. Auch längere Songs sowie komplexere Songstrukturen mit komplizierteren Rhythmus-Wechseln werden zunehmend prägender. Daneben ändern sich die Stimme des Sängers hin zu aggressivem Schreien und Brüllen - teilweise sogar Metal-typischem growlen. Dazwischen finden sich immer noch typische - jedoch durch die Veränderung im Stil wesentlich düstere und aggressiver klingende - schnellere Parts. Daneben werden aber auch vermehrt atmosphärischere und experimentelle Elemente eingebaut.

Bei Green Hell wurde der Stil der Band im Kontext des 2006 erschienenen Albums "Sound of the Republic" folgendermaßen beschrieben:

Das "[...] Grundgerüst bleibt nach wie vor brettharter, sauschneller Hardcore mit Metalkante und den stoisch wirkenden, vordergründig monotonen Vocals, die sich jedoch im Langzeittest als hochaggressiv und hard hittin’ herausstellen und wie ein ständig auf den Kopf niedertrommelnder Hagelschauer wirken."

[4]

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Veil Of Ignorance
  SE 22 18.09.2009 (1 Wo.) [5]
[5]

Alben[Bearbeiten]

  • 1998: Fuel
  • 2000: Ignoring The Guidelines
  • 2001: Watch Your Step B-Seite und Rarität
  • 2002: Dedication
  • 2006. Sound Of The Republic
  • 2009: Veil Of Ignorance

EPs und Demos[Bearbeiten]

  • 1994: You're Not Like Me (EP)
  • 1996: Stronger Than Ever (EP)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Raised Fist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Biographie der Band, bei laut.de
  2. CD-Review, bei metal.de
  3. vgl. mit: Zitat: "[...]Musikalisch sind alle im tiefsten Hardcore verwurzelt mit Bands wie den Gorilla Biscuits, Youth Of Today oder Sick Of It All."; Bandvorstellung bei laut.de; http://www.laut.de/Raised-Fist; Aufgerufen am 5. Mai 2011
  4. http://www.green-hell.de/katalog/hardcore_mosh/detail_27969.html?page=1&searchstring=Raised%20Fist&bezeichnung=band_album&searchmediatype=-1&listcount=15; Zugriff am 5. Mai 2011
  5. a b Raised Fist in den schwedischen Album-Charts