Rajko Lekić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Rajko Lekić
Spielerinformationen
Voller Name Radivoje Lekić
Geburtstag 3. Juli 1981
Geburtsort BallerupDänemark
Größe 187 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2001
2001–2002
2002–2003
2003
2003–2004
2004–2006
2006–2007
2007
2007–2008
2008
2009–2011
2011–
B.93 Kopenhagen
BK Avarta
Herfølge BK
Fremad Amager
Silkeborg IF
Deportivo Xerez
Odense BK
Zalaegerszegi TE FC (Leihe)
Esbjerg fB
Silkeborg IF (Leihe)
Silkeborg IF
New England Revolution
1 0(0)
15 (16)
13 0(9)
12 0(6)
34 (30)
38 0(6)
9 0(0)
14 0(2)
23 0(6)
15 (15)
61 (22)
4 0(1)
Nationalmannschaft2
2010– Dänemark 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Mai 2011
2 Stand: 26. Juli 2010

Radivoje Lekić, kurz Rajko Lekić (* 3. Juli 1981 in Ballerup[1], Dänemark) ist ein dänischer Fußballspieler, der auch die montenegrinische Staatsangehörigkeit besitzt[1].

Geburt und Kindheit[Bearbeiten]

Lekic wurde 1981 als Sohn montenegrinischer Einwanderer aus dem ehemaligen Jugoslawien in Ballerup geboren. Aufgewachsen ist er ebenfalls im Kopenhagener Umland.

Karriere[Bearbeiten]

Rajko Lekic begann seine Karriere bei B.93 Kopenhagen. Über Boldklubben Avarta, Herfølge BK und Fremad Amager landete Lekic im Winter 2003 bei Silkeborg IF. Dort schoss er in eineinhalb Jahren in seinen 35 Spielen insgesamt 37 Tore. Von 2004 bis 2006 spielte er beim spanischen Zweitligisten Deportivo Xerez. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und kam nur zu neun Einsätzen. Nach diesem missglückten Gastspiel kehrte er in seine dänische Heimat zurück und spielte fortan für Odense BK. Aber auch dort lief es nicht rund für ihn und so wurde er im Winter für ein halbes Jahr nach Ungarn ausgeliehen. Beim Erstligisten Zalaegerszegi TE FC kam er auf 23 Spiele und sechs Tore. Im Sommer 2007 wechselte er zu Esbjerg fB. Dort kam er in 23 Spielen zu sechs Treffern. 2008 kehrte er auf Leihbasis zu Silkeborg IF zurück. Dort fand er zu alter Stärke zurück und schoss in der Hinrunde in 17 Spielen 14 Tore. Silkeborg zog daraufhin die Kaufoption.

Im Sommer 2010 wechselte Lekic abermals ins Ausland und ging zum türkischen Erstligisten Konyaspor. Aber nur kurze Zeit später kehrte Lekic wieder nach zu Silkeborg IF zurück, da die Türken Lekics Gehalt nicht überweisen konnten. Mitte 2011 ging er abermals ins Ausland; dieses Mal kehrte er Europa den Rücken und ging nach Nordamerika, um bei der US-amerikanischen Liga Major League Soccer zu unterschreiben. Kurze Zeit später wurde er vom Klub New England Revolution aufgenommen. Anfang 2012 ging er nach Europa zurück und war wieder in seiner dänischen Heimat aktiv; Lekic unterschrieb bei Lyngby BK.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nach guten Leistungen in Silkeborg wurde Rajko Lekic von Nationaltrainer Morten Olsen für die Asienreise der Liga-Nationalmannschaft (eine Mannschaft, die ausschließlich aus Spielern der dänischen Liga besteht und dessen Spiele nicht als offizielle Länderspiele gewertet werden) nominiert. Er spielte in allen drei Partien und schoss in den Spielen gegen Singapur und Thailand jeweils ein Tor.

Sein erstes richtiges A-Länderspiel absolvierte Lekic am 3. März 2010 in Wien bei der 1:2-Niederlage gegen Österreich. Er wurde dort in der 61. Minute für Nicklas Bendtner eingewechselt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Spielerprofil auf der Seite von Lyngby BK