Rajon Beresne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon Beresne
(Березнівський район/Beresniwskyj rajon)
Wappen von Rajon Beresne Rajon Beresne in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Riwne
Verwaltungssitz: Beresne
Fläche: 1.710 km²
Einwohner: 63.987 (2001)
Bevölkerungsdichte: 37,42 Einwohner je km²
KOATUU: 5620400000
Städte: 1
SsT: 1
Landratsgemeinden: 23
Dörfer:
(село)
53
Ansiedlungen:
(селище)
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Київська 6
34600 м. Березне
Rajonsvorsteher: Witalij Laschta
Website: http://www.berezne.rv.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Riwne
Statistische Informationen

Der Rajon Beresne (ukrainisch Березнівський район/Beresniwskyj rajon; russisch Березновский район/Beresnowski rajon) ist ein Rajon in der Oblast Riwne in der West-Ukraine. Zentrum des Rajons ist die Stadt Beresne.

Flagge des Rajons

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Osten der Oblast und grenzt im Norden an den Rajon Sarny, im Nordosten an den Rajon Rokytne, im Osten an den Rajon Nowohrad-Wolynskyj (in der Oblast Schytomyr), im Süden an den Rajon Korez, im Südwesten auf einem kurzen Stück an den Rajon Hoschtscha sowie im Westen an den Rajon Kostopil. Durch den Rajon fließt der Fluss Slutsch, der Osten und Süden des Rajons sind stark bewaldet und nur dünn besiedelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon entstand am 17. Januar 1940[1] nach der Besetzung Ostpolens durch die Sowjetunion, kam dann nach dem Beginn des Deutsch-Sowjetischen Krieges im Juni 1941 ins Reichskommissariat Ukraine in den Generalbezirk Brest-Litowsk/Wolhynien-Podolien, Kreisgebiet Kostopol und nach der Rückeroberung 1944 wieder zur Sowjetunion in die Ukrainische SSR. Er bestand dann in kleinerer Form bis zum 30. Dezember 1962, als er um Teile des aufgelösten Rajon Sosnowe (Rajonshauptstadt war Sosnowe) und Teile des Rajons Kostopil vergrößert wurde. Dieser Zusammenschluss wurde allerdings am 4. Januar 1965 wieder rückgängig gemacht, es verblieb aber der Rajon Sosnowe ein Teil des Rajonsgebietes, seit 1991 ist er ein Teil der heutigen Ukraine.[2]

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 1 Stadtratsgemeinde, 1 Siedlungsratsgemeinde und 23 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Stadt
  • 1 Siedlung städtischen Typs
  • 53 Dörfer

Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Beresne Березне Березно (Beresno) Bereźne

Siedlung städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Sosnowe Соснове Сосновое (Sosnowoje) Ludwipol

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Adamiwka Адамівка Адамовка (Adamowka) Adamówka Sosnowe
Antoniwka Антонівка Антоновка (Antonowka) Antonówka Kamjanka
Balaschiwka Балашівка Балашовка (Balaschowka) Białaszówka Balaschiwka
Bilka Білка Белка (Belka) Białka Bilka
Biltschaky Більчаки Бельчаки (Beltschaki) Bielczaki Marynyn
Bohuschi Богуші Богуши (Boguschi) Bohusze Tyschyzja
Bronne Бронне Бронное (Bronnoje) Bronne Bronne
Bystrytschi Бистричі Быстричи (Bystritschi) Bystrzyce Bystrytschi
Chmeliwka Хмелівка Хмелевка (Chmelewka) Chmielówka Chmeliwka
Chotyn Хотин Хотын Chotyń Pryslutsch
Druchiw Друхів Друхов (Druchow) Druchowa Druchiw
Hlybotschok Глибочок Глубочок (Glubotschok) Hłuboczek Sosnowe
Holubne Голубне Голубное (Golubnoje) Hołubne Holubne
Horodyschtsche Городище Городище (Gorodischtsche) Horodyszcze Horodyschtsche
Hruschiwka Грушівка Грушевка (Gruschewka) Hruszówka Hruschiwka
Hruschiwska Huta Грушівська Гута Грушёвская Гута (Gruschjowskaja Guta) Huta Hruszowska Hruschiwka
Hubkiw Губків Губков (Gubkow) Hubków Hubkiw
Iwaniwka Іванівка Ивановка (Iwanowka) Janówka Sosnowe
Jablunne Яблунне Яблонное (Jablonnoje) Jabłonne Welyke Pole
Jalyniwka Ялинівка Ялыновка (Jalynowka) Horodyszcze Hruschiwka
Jaryniwka Яринівка Ярыновка (Jarynowka) Jarynówka Jaryniwka
Jazkowytschi Яцьковичі Яцковичи (Jazkowitschi) Jackowicze Jazkowytschi
Kamjanka Кам'янка Каменка (Kamenka) Kamionka Kamjanka
Karatschun Карачун Карачун Karaczun Malynsk
Knjasiwka Князівка Князевка (Knjasewka) Kniaź-Sioło Tyschyzja
Kolodjasne Колодязне Колодезное (Kolodesnoje) Wólka Chłopska Pryslutsch
Kurhany Кургани Курганы (Kurgany) Kurhany Kamjanka
Lintschyn Лінчин Ленчин (Lentschin) Łęczyn Balaschiwka
Maluschka Малушка Малушка Małuszka Malynsk
Malynsk Малинськ Малинск (Malinsk) Małyńsk Malynsk
Marynyn Маринин Маринин (Marinin) Marynin Marynyn
Mokwyn Моквин Моквин (Mokwin) Mokwin Mokwyn
Motschuljanka Мочулянка Мочулянка Moczulanka Hubkiw
Mychalyn Михалин Михалин (Michalin) Michalin Balaschiwka
Nowyj Mokwyn Новий Моквин Новый Моквин (Nowy Mokwin) - Mokwyn
Orliwka Орлівка Орловка (Orlowka) Orłówka Horodyschtsche
Osirzi Озірці Озерцы (Oserzy) Ozirce Poliske
Pidhalo Підгало Подгало (Podgalo) Zalesie Bilka
Poliske Поліське Полесское (Polesskoje) Pohorełówka, Pogorełówka Poliske
Poljany Поляни Поляны Polany Poljany
Pryslutsch Прислуч Прислуч (Prislutsch) Chołopy Pryslutsch
Samostyschtsche Замостище Замостище (Samostischtsche) Zamostyszcze Welyke Pole
Sirne Зірне Зорное (Sornoje) Zurno Sirne
Siwky Сівки Сивки (Siwki) Siwki Balaschiwka
Sowpa Совпа Совпа Sołpa Wielka Chmeliwka
Tyschyzja Тишиця Тышица (Tyschiza) Tyszyca Tyschyzja
Wedmediwka Ведмедівка Ведмедевка (Wedmedewka) Medwedówka Hruschiwka
Welyka Kuplja Велика Купля Великая Купля (Welikaja Kuplja) Wielka Kupla Welyke Pole
Welyke Pole Велике Поле Великое Поле (Welikoje Pole) Wielkie Pole Welyke Pole
Welyki Selyschtscha Великі Селища Великие Селища (Welikije Selischtscha) Siedliszcze Wielkie Sosnowe
Wilchiwka Вільхівка Ольховка (Olchowka) Berezyna Hruschiwka
Willja Вілля Вилья (Wilja) Wilja Sosnowe
Witkowytschi Вітковичі Витковичи (Witkowitschi) Witkowicze Witkowytschi

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Beresne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ukas des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR vom 17. Januar 1940 „Про утворення районів в складі Волинської, Дрогобичської, Львівської, Ровненської, Станіславської і Тарнопольської областей УРСР“
  2. http://oblrada.rv.ua/mistseve_samovryaduvannya/admin_ustrij.php?SECTION_ID=93&ELEMENT_ID=4695