Rajon Dnipro (Dnipropetrowsk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon Dnipro
(Дніпровський район/Dniprowskyj rajon)
Wappen von Rajon Dnipro Rajon Dnipro in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Dnipropetrowsk
Verwaltungssitz: Dnipro
Fläche: 1.430 km²
Einwohner: 84.625 (2013)
Bevölkerungsdichte: 59,18 Einwohner je km²
KOATUU: 1221400000
Städte: 1
SsT: 2
Landratsgemeinden: 14
Dörfer:
(село)
34
Ansiedlungen:
(селище)
5
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Теплична 5
52005 смт. Слобожанське
Rajonsvorsteher: Walentyna Wassyliwna Pryjmatschenko
Website: http://www.dnipr.dp.gov.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Dnipropetrowsk
Statistische Informationen

Der Rajon Dnipro (ukrainisch Дніпровський район/Dniprowskyj rajon; russisch Днепровский район/Dneprowski rajon) ist eine 1965 gegründete Verwaltungseinheit innerhalb der Oblast Dnipropetrowsk im Zentrum der Ukraine. Bis zum 19. Mai 2016 trug das Gebiet den Namen Rajon Dnipropetrowsk (ukrainisch Дніпропетровський район/Dnipropetrowskyj rajon) und wurde dann im Rahmen der Dekommunisierung der Ukraine analog der namensgebenden Rajonshauptstadt in Rajon Dnipro umbenannt.[1]

Der Rajon hat eine Fläche von 1430 km²[2] und eine Bevölkerung von etwa 85.000 Einwohnern (November 2013).[3] Die Bevölkerungsdichte beträgt 59 Einwohner je km².

Der Verwaltungssitz des Rajons ist die Stadt Dnipro, die selbst jedoch kein Bestandteil des Rajons ist. Der Regionalrat befindet sich in der Siedlung städtischen Typs Sloboschanske.[4] Die größte Ortschaft des Rajons ist die 15 km nördlich von Dnipro liegende Stadt Pidhorodne mit etwa 19.000 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Zentrum der Oblast Dnipropetrowsk und umschließt die Stadt Dnipro. Er grenzt im Nordwesten an den Rajon Petrykiwka, im Norden auf einer kurzen Strecke an den Rajon Mahdalyniwka sowie den Rajon und die Stadt Nowomoskowsk. Im Osten grenzt er an den Rajon Synelnykowe im Süden an den Rajon Solone und im Westen an den Rajon Krynytschky sowie die Stadt Kamjanske. Der Dnepr ist der größte Fluss im Rajon. Weitere Flüsse die den Rajon durchfliessen sind der Oril, die Samara sowie der 138 km lange Mokra Sura. An der Mündung des Oril in den Dnepr befindet sich das Ramsar-Gebiet der Dnepr-Oril-Auen.

Flagge des Rajon

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung des Rajon. Die Stadt Pidhorodne ist rot markiert.

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in eine Stadt, zwei Siedlungsratsgemeinden sowie 14 Landratsgemeinden[5] unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Stadt[6]
  • 2 Siedlungen städtischen Typs[7]
  • 34 Dörfer[8]
  • 5 Ansiedlung[9]

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Pidhorodne Підгородне Подгородное (Podgorodnoje)

Siedlungen städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Obuchiwka (bis 2016 Kirowske[10]) Обухівка (Кіровське) Obuchowka (Обуховка)/Кировское (Kirowskoje)
Sloboschanske (bis 2016 Juwilejne[11]) Слобожанське (Ювілейне) Слобожанское (Sloboschanskoje)/Юбилейное (Jubileinoje)

Dörfer und Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Baliwka Балівка Баловка (Balowka) Baliwka
Blahowischtschenka Благовіщенка Благовещенка (Blagoweschtschenka) Stepowe (südlich)
Bratske Братське Братское (Bratskoje) Nowooleksandriwka
Dniprowe Дніпрове Днепровое (Dneprowoje) Nowooleksandriwka
Dolynske Долинське Долинское (Dolinskoje) Horkoho
Dorohe Дороге Дорогое (Dorogoje) Nowooleksandriwka
Horjaniwske Горянівське Горяновское (Gorjanowskoje) Obuchiwka
Kamjanka Кам'янка Каменка (Kamenka) Nowooleksandriwka
Ljubymiwka Любимівка Любимовка (Ljubimowka) Ljubymiwka
Majiiwka Маївка Маевка (Majewka) Tschumaky
Majorka Майорка Майорка (Majorka) Woloske
Mykolajiwka Миколаївка Николаевка (Nikolajewka) Mykolajiwka
Nowe Нове Новое (Nowoje) Horkoho
Nowomykolajiwka Новомиколаївка Новониколаевка (Nowonikolajewka) Nowomykolajiwka
Nowooleksandriwka Новоолександрівка Новоалександровка (Nowoalexandrowka) Nowooleksandriwka
Nowotaromske (bis 2016 Ordschonikidse[12]) Новотаромське (Орджонікідзе) Новотаромское (Nowotaromskoje)/Орджоникидзе (Ordschonikidse) Nowotaromske
Oleksandriwka Олександрівка Александровка (Alexandrowka) Oleksandriwka
Partysanske Партизанське Партизанское (Partisanskoje) Partysanske
Paschena Balka Пашена Балка Пашена Балка (Paschena Balka) Horkoho
Peremoha Перемога Перемога (Peremoga) Pidhorodne
Persche Trawnja Перше Травня Перше Травня (Persche Trawnja) Ljubymiwka
Prydniprjanske Придніпрянське Приднепрянское (Pridneprjanskoje) Ljubymiwka
Rakschiwka Ракшівка Ракшевка (Rakschewka) Woloske
Selenyj Haj Зелений Гай Зелёный Гай (Seljony Gai) Nowomykolajiwka
Stari Kodaky Старі Кодаки Старые Кодаки (Staryje Kodaki) Nowooleksandriwka
Stepowe Степове Степовое (Stepowoje) Stepowe (nördlich)
Stepowe Степове Степовое (Stepowoje) Stepowe (südlich)
Sursko-Klewzewe Сурсько-Клевцеве Сурско-Клевцево (Sursko-Klewzewo) Nowomykolajiwka
Sursko-Lytowske Сурсько-Литовське Сурско-Литовское (Sursko-Litowskoje) Sursko-Lytowske
Tscherwonyj Sadok Червоний Садок Червоный Садок (Tscherwony Sadok) Woloske
Tschumaky Чумаки Чумаки (Tschumaki) Tschumaky
Tschuwylyne Чувилине Чувилино (Tschuwilino) Nowooleksandriwka
(bis 2003 zu Rajon Solone)
Wassyliwka Василівка Василевка (Wassilewka) Oleksandriwka
Woloske Волоське Волосское (Wolosskoje) Woloske
Wynohradne Виноградне Виноградное (Winogradnoje) Tschumaky
Siedlungen
Doslidne Дослідне Дослидное (Doslidnoje) Nowooleksandriwka
Horkoho Горького Горького (Gorkowo) Horkoho
Schewtschenko Шевченко Шевченко (Schewtschenko) Horkoho
Sorja Зоря Заря (Sarja) Tschumaky
Surske Сурське Сурское (Surskoje) Mykolajiwka

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Dnipro (Dnipropetrowsk) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  2. Rajon Dnipro auf der Webpräsenz der Oblast Dnipropetrowsk, Visitenkarte (Memento des Originals vom 5. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.adm.dp.ua (ukrainisch)
  3. Statistisches Zentralamt der Oblast Dnipropetrowsk (Memento des Originals vom 2. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dneprstat.gov.ua auf dneprstat.gov.ua
  4. Regionalrat Dnipropetrowsk
  5. Landratsgemeinden im Rajon Dnipro@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Städte Rajon Dnipro@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. SsT Rajon Dnipro@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Dörfer Rajon Dnipro@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Ansiedlungen Rajon Dnipro@1@2Vorlage:Toter Link/w1.c1.rada.gov.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  11. Верховна Рада України; Постанова від 12.05.2016 № 1353-VIII Про перейменування деяких населених пунктів
  12. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів