Rajon Kreminna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rajon Kreminna
(Кремінський район/Kreminskyj rajon)
Wappen von Rajon Kreminna Rajon Kreminna in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Luhansk
Verwaltungssitz: Kreminna
Fläche: 1.627 km²
Einwohner: 40.868 (2015)
Bevölkerungsdichte: 25,12 Einwohner je km²
KOATUU: 4421600000
Städte: 1
SsT: 1
Landratsgemeinden: 16
Dörfer:
(село)
32
Ansiedlungen:
(селище)
4
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Совєтська 1
92900 м. Кремінна
Rajonsvorsteher: Natalja Tschechuta
Website: http://krem.loga.gov.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Luhanks
Statistische Informationen

Der Rajon Kreminna (ukrainisch Кремінський район/Kreminskyj rajon; russisch Кременский район/Kremenski rajon) ist eine 1940 (in seinen heutigen Grenzen 1965) gegründete Verwaltungseinheit innerhalb der Oblast Luhansk im Osten der Ukraine.

Der Rajon hat eine Fläche von 1627 km² und eine Bevölkerung von etwa 40.000 Einwohnern, der Verwaltungssitz befindet sich in der namensgebenden Stadt Kreminna.

Flagge des Rajons

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Westen der Oblast Luhansk. Er grenzt im Norden an den Rajon Swatowe, im Nordosten an den Rajon Starobilsk, im Südosten an den Rajon Nowoajdar, im Süden an den Rajon Popasna, im Südwesten an den Rajon Bachmut (in der Oblast Donezk), im Westen an den Rajon Lyman (Oblast Donezk) sowie im Nordwesten an den Rajon Borowa (in der Oblast Charkiw).

Durch den Rajon fließt in südlicher Richtung die Flüsse Krasna, Scherebez (Жеребець) und Borowa (Борова), im Süden wird der Rajon vom Siwerskyj Donez begrenzt, dabei ergeben sich Höhenlagen zwischen 60 und 180 Metern.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in eine Stadtratsgemeinde, eine Siedlungsratsgemeinde sowie 16 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Stadt
  • 1 Siedlung städtischen Typs
  • 32 Dörfer
  • 4 Ansiedlungen

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Kreminna Кремінна Кременная (Kremennaja)

Siedlungen städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Krasnoritschenske Красноріченське Краснореченское (Krasnoretschenskoje)

Dörfer und Siedlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Baranykiwka Бараниківка Бараниковка (Baranikowka) Baranykiwka
Borowenky Боровеньки Боровеньки (Borowenki) Borowenky
Buhlakiwka Булгаківка Булгаковка (Buglakowka) Buhlakiwka
Holubiwka Голубівка Голубовка (Golubowka) Holubiwka
Holykowe Голикове Голиково (Golikowo) Tscherwonopopiwka
Hrekiwka (bis 2016 Petriwske[1]) Греківка (Петрівське) Грековка (Grekowka)/Петровское (Petrowskoje) Makijiwka
Jepifaniwka Єпіфанівка Епифановка (Epifanowka) Jepifaniwka
Klymiwka Климівка Климовка (Klimowka) Holubiwka
Krutenke Крутеньке Крутенькое (Krutenkoje) Warwariwka
Kudrjaschiwka Кудряшівка Кудряшовка (Kudrjaschowka) Kudrjaschiwka
Makijiwka Макіївка Макеевка (Makejewka) Makijiwka
Mychajliwka Михайлівка Михайловка (Michailowka) Mychajliwka
Newske Невське Невское (Newskoje) Newske
Nowa Astrachan Нова Астрахань Новая Астрахань (Nowaja Astrachan) Nowa Astrachan
Nowokrasnjanka Новокраснянка Новокраснянка Nowokrasnjanka
Nowoljubiwka Новолюбівка Новолюбовка (Nowoljubowka) Newske
Nowomykilske Новомикільське Новоникольское (Nowonikolskoje) Nowomykilske
Nowoolexandriwka Новоолександрівка Новоалександровка (Nowoalexandrowka) Nowoolexandriwka
Nowowodjane Нововодяне Нововодяное (Nowowodjanoje) Nowowodjane
Ploschtschanka Площанка Площанка Krasnoritschenske
Pischtschane Піщане Песчаное (Pestschanoje) Tscherwonopopiwka
Piwnewe (bis 2016 Industrialne[2]) Півневе (Індустріальне) Пивневое (Piwnewoje)/Индустриа́льное (Industrialnoje) Kudrjaschiwka
Prohres Прогрес Прогресс (Progress) Buhlakiwka
Prystyne Пристине Пристино (Pristino) Mychajliwka
Pschenytschne Пшеничне Пшеничное (Pschenitschnoje) Nowokrasnjanka
Salyman Залиман Залиман (Saliman) Krasnoritschenske
Satyschne Затишне Затишное (Satischnoje) Warwariwka
Schewtschenko Шевченко Шевченко Buhlakiwka
Skarhiwka Скаргівка Скарговка (Skargowka) Holubiwka
Surowziwka Суровцівка Суровцевка (Surowzewka) Nowokrasnjanka
Tscherwonopopiwka Червонопопівка Червонопоповка (Tscherwonopopowka) Tscherwonopopiwka
Warwariwka Варварівка Варваровка (Warwarowka) Warwariwka
Siedlungen
Dibrowa (bis 2016 Tscherwona Dibrowa[3]) Діброва (Червона Діброва) Диброва (Dibrowa)/Червоная Диброва (Tscherwonaja Dibrowa) Kreminna
Schytliwka Житлівка Житловка (Schitlowka) Kreminna
Kusmyne Кузьмине Кузьмино (Kusmino) Kreminna
Stara Krasnjanka Стара Краснянка Старая Краснянка (Staraja Krasnjanka) Kreminna

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Kreminna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  2. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  3. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів